Blog

Bleibt hungrig, bleibt tollkühn

Blog "fach-kräftig", Folge 12. In diesem Blog nähert sich wöchentlich eine Top-Führungskraft dem Thema Fachkräfte aus der Perspektive ihrer Branche und ihres Unternehmens. Diese Woche: Rainer Will, Handelsverband.

Rainer Will, Geschäftsführer im Handelsverband
Rainer Will, Geschäftsführer im Handelsverband
Rainer Will, Geschäftsführer im Handelsverband – (c) Stephan Doleschal

Österreich beherbergt in Relation zu seiner Bevölkerung die meisten Weltmarktführer. Unser Land zählt zu den lebenswertesten Regionen der Erde. Wir haben also einiges richtig gemacht. Zum Ausruhen bleibt jedoch keine Zeit, denn wer aufhört, besser zu werden, hat bekanntlich aufgehört, gut zu sein.

Das gilt insbesondere für unsere bedeutendste "Ressource" – die Kinder von heute, die Leistungsträger von morgen. Ganz entscheidend ist für mich der Faktor (Aus-)Bildung. Hier brauchen wir eine Aufwertung der Lehre, ein durchlässiges Schulsystem und mehr Exzellenz.

Für den Handel – mit 588.000 Beschäftigten zweitgrößter Arbeitgeber und eine der wichtigsten Säulen der heimischen Wirtschaft – sind gut ausgebildete Mitarbeiter der Erfolgsfaktor schlechthin. Mit dem Lehrberufspaket 2017 wurde die Implementierung des Ausbildungsversuchs "Digitaler Verkauf" in der Einzelhandelslehre beschlossen. Ab Sommer 2018 wird mit dem neuen Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau der nächste Schritt Richtung Spezialisierung gesetzt. Das Ziel der dreijährigen Lehre ist die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte im Omnichannel-Handel.

Ungeachtet aller Initiativen hat die duale Ausbildung bei uns an Attraktivität verloren. Die Konsequenz sind fehlende Fachkräfte. Auch die Händler suchen derzeit händeringend nach Lehrlingen. Mit ihrem hohen Grad an Flexibilität, spannenden Lehrlingsausbildungsprogrammen und internationalen Beschäftigungsmöglichkeiten sind sie im "War for Talents" mittlerweile ähnlich attraktiv wie die IT-Industrie. Gerade der Handel erzählt viele persönliche Erfolgsgeschichten, die in anderen Branchen heute kaum mehr möglich scheinen. Ich kenne in vielen größeren Handelsbetrieben Führungskräfte, die eine Lehre absolviert und sich dann bis ins Top-Management hochgearbeitet haben.

Die duale Ausbildung in Österreich ist eine Erfolgsgeschichte – sorgen wir dafür, dass sie zukunftsfit  aufgewertet wird. Mit jungen Menschen, die Retail völlig neu denken wollen. "Bleibt hungrig, bleibt tollkühn" – der Leitspruch von Apple-Gründer Steve Jobs gilt heute mehr denn je.

P.S. Bei unserer nächsten Großveranstaltung "Connecting the Dots" am 17. April widmen wir dem Thema "Workforce (R)Evolution" einen eigenen Schwerpunkt. Vorbeikommen lohnt sich!

 

Der Autor: Ing. Mag. Rainer Will ist Geschäftsführer im Handelsverband und Mitglied im Board of Directors EMOTA.

 

Robert Frasch
Robert Frasch
Robert Frasch –
Dieser Blog entsteht gemeinsam mit Robert Frasch, Österreichs Experten für duale Ausbildung. Der Gründer des Ausbildernetzwerks lehrlingspower.at und Herausgeber des Fachportals ausbilden.co.at sorgt mit vielen Projekten für die Steigerung der Qualität in der Ausbildung. Als Key Note Speaker gibt er der Lehre national und international eine professionelle Stimme und macht deren Herausforderungen und Leistungen sichtbar. Mehr über Robert Frasch finden Sie im Internet unter www.robertfrasch.com

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Bleibt hungrig, bleibt tollkühn

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.