Die den Hals nicht voll bekommen

Kolumne "Führungsfehler". Er verdiente mehr als jeder andere. Viel mehr. Trotzdem stritt er wegen drei Euro Parkzulage.

Schließen
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Viele Manager hatte die Personalchefin kommen und gehen gesehen. „Je höher, desto größenwahnsinnig“ pflegte sie (grammatikalisch nicht ganz korrekt) zu ächzen, wenn sie wieder einmal aus einem Gehaltsgespräch mit den „Großkopferten“ kam.

Dieser hier war ihr ein Dorn im Auge. Den Produktionsarbeitern strich er jede noch so kleine Zulage. Bei sich selbst war er großzügig. Er bestand auf seinen drei Euro Parkzulage pro Tag, die er, seines alten vertrages wegen, noch bekam. Sie hatte keine Chance gegen ihn, er stand zu hoch über ihr.

Bis der Tag kam, als er fiel. Man muss nur lange genug warten, dachte sie. Seither hat niemand mehr im Haus eine Parkzulage bekommen. Wirklich niemand.

 

Das Management. Unendliche Möglichkeiten für Führungsfehler. Wenn Sie einen solchen loswerden wollen, schreiben Sie an: andrea.lehky@diepresse.com

Ähnlichkeiten mit realen Personen oder Unternehmen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Alle "Führungsfehler" finden Sie hier.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Die den Hals nicht voll bekommen

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.