Führungsfehler

Entscheidungsschwäche

Kolumne "Führungsfehler". "Wissen Sie, unser Problem ist Entscheidungsschwäche," sagte der Geschäftsführer zum Berater, "es dauert viel zu lange, bis wir zu einer Entscheidung kommen."

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Der Berater sah sich um und fand die Erkenntnis bestätigt. Er schlug ein Seminar zum Thema vor. "Wunderbar, das habe ich mir auch schon gedacht," meine der Personalchef und wandte sich an die Assistentin der Geschäftsleitung: "hast du nicht schon etwas in diese Richtung geplant?"

"Doch, aber ich will dir nicht dreinreden."

"Nein, nein, das passt schon. Das sollten wir machen," bekräftigte der Personalchef und griff zum Handy, um die Buchhaltung anzurufen.

Die Buchhaltung fand das auch ganz großartig, musste aber noch bei der Kundenbetreuung anrufen, ob die auch einverstanden war.

Nach zwei Tagen hatten alle ihr OK gegeben, einschließlich der Putzfrau. 

Der externe Berater seufzte. "Quod erat demonstrandum," stöhnte er, "und wann machen wir das Seminar?"

Wieder ging ein Rundruf herum. Jeder diskutierte mit jedem über den Termin. Nach drei Wochen stand er. Als nächstes begann man, die Örtlichkeit zu besprechen.

Die Firma hatte das Seminar wirklich sehr nötig.

 

 

Das Management. Unendliche Möglichkeiten für Führungsfehler. Wenn Sie einen solchen loswerden wollen, schreiben Sie an: andrea.lehky@diepresse.com

Ähnlichkeiten mit realen Personen oder Unternehmen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Alle "Führungsfehler" finden Sie hier.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Entscheidungsschwäche

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.