Management im Kopf

Wenn Rückmeldungen ausbleiben

Folge 162. Management in komplexen Systemen: Verlust der Selbstsicherheit.

Maria Pruckner
Maria Pruckner
Maria Pruckner

Solange das Gehirn weiß, was es tut, solange es tun kann, was es weiß und solange es möglichst unmittelbar erfährt, was es erzielt hat, bleibt es in der Regel zumindest geistig gesund. Doch in der hochkomplex-dynamischen Arbeitswelt von heute erfahren insbesondere viele Kopfarbeiter viel zu selten, was sie mit ihrem eigenen Handeln bewirkt bzw. beigetragen haben. Es ist die Aufgabe des Top-Managements, dafür zu sorgen, dass darüber permanent klare Verhältnisse herrschen. Was tun, um nicht verrückt zu werden, wenn die Führungsspitze in dieser Hinsicht versagt…? Die Führung kann man so gut wie nie verändern. Aber in der Freizeit gibt es viele Möglichkeiten, die helfen, selbstsicher und klar im Kopf zu bleiben. Ein Urlaubstipp…

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

(Maria Pruckner)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen