Schrei mich nicht an!!!

Warum drei Rufzeichen ohrenbetäubend sind.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Nach 156 „Sprechblase“-Ausgaben gibt es diesmal eine „Schreibblase“, nämlich alle jene Sätze, die mit einem Rufzeichen enden. Unglaublich, was wir uns alles zurufen. Zum Glück nur geschrieben – sonst wäre es ganz schön laut in den Büros, auf den Straßen und Wohnzimmern. Überall, wo Mails gelesen werden.

Dabei sind sich Deutschexperten einig: Es ist immer die Ausnahme, die das Rufzeichen braucht – und nicht der Normalfall. Daher sieht §50 Z16 StVO folglich ein rotumrandetes Dreieck mit einem Rufzeichen in der Mitte als ganz spezielles Gefahrenzeichen vor.

Die Steigerungsstufe zur Rufzeicheninflation sind drei Rufzeichen hintereinander. In einem Wiener Unternehmen entbrannte kürzlich eine sehr beherzt geführte E-Mail-Konversation zu diesem Thema. Man fühle sich vom Absender, der mit !!! auf das Rauchverbot hinwies, geradezu angeschrien. Man hätte die Aufforderung auch mit nur einem Rufzeichen verstanden, lautete die einhellige Meinung – vom Befolgen war keine Rede.

Übrigens: Multiple Fragezeichen – sollte diese Frage einmal auftauchen – machen eine Frage auch nicht fragender. Oder???

 

In den Sprechblasen spürt Michael Köttritsch, Leiter der Ressorts "Management & Karriere" und "Arbeitswelten" in der "Presse", wöchentlich Worthülsen und Phrasen des Managersprechs auf und nach.

Die gesammelten Kolumnen finden Sie hier.

(Print-Ausgabe, 08.10.2016)

(Print-Ausgabe, 08.10.2016)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Schrei mich nicht an!!!

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.