Blog

Zukunft ist das, was wir daraus machen

Blog "fach-kräftig", Folge 23. In diesem Blog nähert sich wöchentlich eine Top-Führungskraft dem Thema Fachkräfte aus der Perspektive ihrer Branche und ihres Unternehmens. Diese Woche: Katharina Böhm, Hirtenberger Holding

Katharina Böhm ist Head of Human Resources und Chief Compliance Officer, Hirtenberger Holding
Katharina Böhm ist Head of Human Resources und Chief Compliance Officer, Hirtenberger Holding
Katharina Böhm ist Head of Human Resources und Chief Compliance Officer, Hirtenberger Holding

Wenn junge Menschen in unserem Unternehmen beginnen, ist es oft der Beginn einer langfristigen Entwicklung. Als sogenannte „Hidden-Champions“ sind die Unternehmen unserer Gruppe, führende Technologie- und Engineering-Unternehmen, darauf angewiesen, durch eine gute Ausbildung die Mitarbeiter von morgen zu entwickeln. Lokale Wurzeln mit weltweiter Wirkung!

„We protect your future“ – das ist nicht nur unser Raison d´être und das Leitmotiv unseres Wirkens, sondern ein wichtiger Bestandteil unseres Verständnisses von solider Ausbildung. Die 28 Lehrlinge, die wir in Hirtenberg und an unserem Standort Frohnleiten in der Steiermark ausbilden, sichern mit ihren hohen Fachkenntnissen die Zukunft der Hirtenberger Gruppe.

„We protect your future“ gilt aber auch für die Lebenswelt unserer Lehrlinge. Insbesondere mit der Investition in eine neue Lehrwerkstätte 2012 haben wir die Grundlagen geschaffen, um die von unseren Ausbildern erbrachte hohe Qualität in der Ausbildung noch weiter zu stärken. Eine solide Ausbildung ist immer noch die beste Voraussetzung für junge Menschen, um in der Berufswelt zu bestehen. Als Unternehmensgruppe, die schon durch den Namen mit ihrem Herkunftsort verbunden ist, haben wir eine besondere Verpflichtung dazu beizutragen, dass Menschen in der Region Chancen erhalten, um  langfristig ihren Lebensunterhalt sichern zu können und um dem Facharbeitermangel aktiv entgegenzuwirken. Die hohe Qualität und die Präzision die in unseren Bereichen unabdingbar sind, können nur mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erbracht werden, die sich mit unseren Corporate Values, sowie Zielen und Anforderungen identifizieren können.

Dazu braucht es Zeit und eine sowohl fachlich als auch menschlich hochwertig Ausbildung.  Die Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber beginnt auch damit, dass sich Unternehmen für junge Menschen einsetzen anstatt in den allgemeinen Tenor der Klagen über die Jugend einzustimmen. „From good to great“ ist unser Anspruch. Wir leben dies auch bei der Ausbildung von Lehrlingen. Junge Menschen, die motiviert sind zu lernen und sich zu entwickeln, Einsatz und Geschick zeigen,  werden durch die duale Ausbildung zu hervorragenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es uns ermöglichen die Unternehmensziele national und international zu erreichen. In diesem Sinne kommt unseren Ausbildern eine wichtige Rolle im Unternehmen zu, die sie jeden Tag mit höchster Präzision und großem Engagement ausüben. Und so die Basis schaffen für unsere Entwicklung von morgen.

Die Autorin: Katharina Böhm ist Head of Human Resources und Chief Compliance Officer, Hirtenberger Holding GmbH.


 

Robert Frasch
Robert Frasch
Robert Frasch –
Dieser Blog entsteht gemeinsam mit Robert Frasch, Österreichs Experten für duale Ausbildung. Der Gründer des Ausbildernetzwerks lehrlingspower.at und Herausgeber des Fachportals ausbilden.co.at sorgt mit vielen Projekten für die Steigerung der Qualität in der Ausbildung. Als Key Note Speaker gibt er der Lehre national und international eine professionelle Stimme und macht deren Herausforderungen und Leistungen sichtbar. Mehr über Robert Frasch finden Sie im Internet unter www.robertfrasch.com

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Zukunft ist das, was wir daraus machen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.