"Ein Tollkühner": Komiker Eric Sykes ist gestorben

Sykes erlag im Kreise seiner Familie einer kurzen, schweren Krankheit. Der britische Schauspieler wurde 89 Jahre alt.

Eric Sykes
Eric Sykes
Komiker Eric Sykes ist gestorben – EPA (GEOFF CADDICK)

Der britische Komiker Eric Sykes, der schon in den 60er Jahren zur Legende wurde und noch in den Harry-Potter-Filmen eine Rolle spielte, ist mit 89 Jahren gestorben. Wie sein Management am Donnerstag mitteilte, erlag Sykes am Vortag im Kreise seiner Familie einer kurzen, schweren Krankheit. Einer der Filme, die Sykes weltweit bekannt machten, war der Spielfilm "Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten". Schon früh bestritt der Schauspieler Sitcom-Serien unter eigenem Namen.

Monty-Python-Star Michael Palin rühmte Sykes einmal als "einen der nettesten, anständigsten Männer in der Branche". Sykes erstellte auch Skripts für Kollegen wie Peter Sellers, Frankie Howerd und Tony Hancock. Zu neuem Ruhm kam Sykes durch sogenannte Cameo-Auftritte, kurze und überraschende Erscheinungen in Filmen nach der Jahrtausendwende, etwa in "Harry Potter und der Feuerkelch" (2005). Sykes hinterlässt seine Frau Edith Eleanore Milbrandt, einen Sohn und drei Töchter.

(APA/AFP)

Kommentar zu Artikel:

"Ein Tollkühner": Komiker Eric Sykes ist gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen