Italienische Schauspielerin Rossella Falck gestorben

Die Römerin wurde "italienische Greta Garbo" genannt, arbeitete für Meisterregisseure wie Visconti und Fellini. Falck starb mit 86 Jahren.

Die italienische Schauspielerin Rossella Falck ist am Sonntag gestorben. Die gebürtige Römerin starb in ihrer Heimstadt im Alter von 86 Jahren, berichteten italienische Medien. In ihrer langen Karriere arbeitete sie mit Starregisseuren wie Luchino Visconti, Franco Zeffirelli, Federico Fellini und Dario Argento zusammen. Unter anderem war sie in Fellinis Meisterwerk "8 1/2" (Otto e mezzo) aufgetreten.

Auch in Hollywood hatte Falck Erfolge gefeiert. So spielte sie unter anderem in "The Legend of Lylah Clare" (1968) von Robert Aldrich.

Falck, die auch "italienische Greta Garbo" genannt wurde, zählte zu Italiens bekanntesten Theaterschauspielerinnen. Sie war auch in mehreren TV-Serien aufgetreten. Zwischen 1981 und 1997 war sie künstlerische Leiterin des renommierten römischen Theaters Eliseo.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Italienische Schauspielerin Rossella Falck gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen