Karl Markovics spielt Joseph Goebbels

Im tschechischen Film "Die Geliebte des Teufels" übernimmt Karl Markovics die Rolle des NS-Propagandaministers.

SETBESUCH BEI KINOSPIELFILM ´ATEM´: MARKOVICS
SETBESUCH BEI KINOSPIELFILM ´ATEM´: MARKOVICS
Karl Markovics – (c) APA (HERBERT PFARRHOFER)

Karl Markovics wird in einem Film des Tschechen Filip Renc NS-Propagandaminister Joseph Goebbels verkörpern. "Die Geliebte des Teufels" dreht sich um die Goebbels-Geliebte und Schauspielerin Lida Baarova, teilte die Produktionsfirma am Donnerstag in Prag mit.

In die Rolle der Geliebten schlüpft dabei die Slowakin Tatiana Pauhofova. Die 31-Jährige gilt in ihrer Heimat als großes Talent.

Drehverbot nach der Affäre für Baarova

Goebbels war 1936 der jungen Tschechin Baarova verfallen, die in zahlreichen Ufa-Filmen die Rolle des exotischen Vamps spielte. Adolf Hitler zwang Goebbels, die Affäre zu beenden. Baarova erhielt fortan Drehverbot in Deutschland.

Für Goebbels hatte die Schauspielerin zudem ihren Ufa-Kollegen und Lebensgefährten Gustav Fröhlich verlassen. Dessen Rolle soll in dem Film Ex-"Kommissar Rex" Gedeon Burkhard (45) übernehmen. Dass Fröhlich den NS-Propagandisten aus Eifersucht geohrfeigt haben soll, ist eine oft kolportierte Legende.

Regisseur Filip Renc sagte, Baarovas "Unterwerfung unter Macht, Ruhm und Erfolg" sei kontrovers und voller Widersprüche. Wann die Dreharbeiten genau beginnen, ist noch nicht bekannt.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Karl Markovics spielt Joseph Goebbels

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen