Christoph Waltz führt Regie in Hollywood

Der Oscar-Preisträger inszeniert "The Worst Marriage in Georgetown" nach einer wahren Geschichte. Christoph Waltz selbst spielt die männliche Hauptrolle.

Actor Waltz arrives on the red carpet for the awards ceremony of the 64th Berlinale International Film Festival in Berlin
Actor Waltz arrives on the red carpet for the awards ceremony of the 64th Berlinale International Film Festival in Berlin
Christoph Waltz – (c) REUTERS (� Thomas Peter / Reuters)

Christoph Waltz arbeitet wieder einmal als Regisseur: Der österreichische Hollywoodexport wird für das Kriminaldrama "The Worst Marriage in Georgetown" am Regiesessel sitzen, vor der Kamera stehen und fungiert als Koproduzent. Die Finanzierung des Projekts, dessen Dreharbeiten im Oktober starten sollen, sei nun gesichert, berichtet der "Hollywood Reporter".

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und schildert die Geschichte des von Waltz gespielten Aufsteigers Albrecht Muth, der die ältere, reiche Witwe Viola Drath heiratet. Die beiden steigen zum Societypaar auf, bis Viola ermordet aufgefunden wird und das Kartenhaus ins Wanken gerät. Das Drehbuch hat David Auburn verfasst.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Christoph Waltz führt Regie in Hollywood

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen