Filmregisseur Eliseo Subiela ist gestorben

Der Argentinier prägte den Stil des magischen Realismus, er starb 71-jährig an den Folgen eines Herzinfarkts.

Filmszene aus
Filmszene aus
Filmszene aus "El lado oscuro del corazon" – Imago

Der argentinische Filmregisseur Eliseo Subiela ist am Sonntag im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte die Vereinigung der argentinischen Filmregisseure (DAC) mit. Subiela hatte vor drei Monaten einen Herzinfarkt erlitten. Sein bekanntester Film ist "Hombre mirando al sudeste" (1986, Rantes - Der Mann, der nach Südosten schaut), in dem er seinen Stil des magischen Realismus prägte.

Der Film gewann Preise in den Festivals von San Sebastian, Havanna und Toronto. Ihm folgten unter anderen "El lado oscuro del corazon" (1992, Die dunkle Seite des Herzens) und "No te mueras sin decirme donde vas" (1995, Stirb nicht, ohne mir zu sagen, wohin du gehst).

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Filmregisseur Eliseo Subiela ist gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen