"Avengers" überholt "Titanic": James Cameron gratuliert

"Avengers: Endgame" hat mehr Geld eingespielt als "Titanic". Nur noch ein Film liegt in der Bestenliste vor dem Blockbuster: "Avatar".

AVENGERS ENDGAME 2019 de Joe Russo et Anthony Russo Chris Hemsworth super heros superhero d apres
AVENGERS ENDGAME 2019 de Joe Russo et Anthony Russo Chris Hemsworth super heros superhero d apres
Chris Hemsworth spielt Thor in "Avengers: Endgame" – (c) imago images / Prod.DB (via www.imago-images.de)

"Titanic"-Regisseur James Cameron hat den Machern des Blockbusters "Avengers: Endgame" zum Erfolg an den Kinokassen gratuliert. "Ein Eisberg hat die echte Titanic versenkt. Es erforderte die Avengers, um meine Titanic zu versenken", schrieb der kanadische Oscar-Preisträger am Donnerstag auf Twitter.

Dazu stellte er ein Foto des "Avengers"-Logos, auf dem die Spitze des Buchstabens "A" den Bug eines Schiffes rammt. Mit Einnahmen von mehr als 2,2 Milliarden Dollar (1,96 Milliarden Euro) rangiert das Superhelden-Epos "Avengers: Endgame" nach kurzer Laufzeit schon auf Platz zwei der Weltrangliste der umsatzstärksten Filme. Am Wochenende hatte sich der Marvel-Film mit einer Star-Besetzung um Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson vor den Blockbuster "Titanic" von 1997 geschoben.

Doch Cameron ist weiterhin Box-Office-König: Auf der Liste der erfolgreichsten Filme steht sein Science-Fiction-Film "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (knapp 2,79 Milliarden US-Dollar) seit 2009 an erster Stelle.

Ursprünglich wollte Cameron "Avatar 2" im Dezember 2020 präsentieren, doch diese Woche wurde der Kinostart um ein weiteres Jahr verschoben. Cameron arbeitet gleichzeitig an insgesamt vier neuen "Avatar"-Folgen.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "Avengers" überholt "Titanic": James Cameron gratuliert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.