Mutmaßlicher Dieb von Frances McDormands Oscar kommt davon

Der 48jährige Terry Bryant kam gegen Kaution auf freien Fuß, nun wurde die Anklage fallen gelassen. Im Falle eines Prozesses mit einer Verurteilung hätten ihm bis zu drei Jahre Haft gedroht.

Frances McDormand in ihrer Oscar-Rolle in  "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri".
Frances McDormand in ihrer Oscar-Rolle in  "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri".
Twentieth Century Fox

Nach dem schlagzeilenträchtigen Diebstahl einer Oscar-Trophäe im vergangenen Jahr ist die Anklage gegen einen 48-jährigen Mann jetzt überraschend fallen gelassen geworden. Die Anklage habe den Fall nicht weiter verfolgen können, der Richter habe das Verfahren eingestellt, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag dem Filmblatt "Hollywood Reporter" mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt.

Die Trophäe von Schauspielerin Frances McDormand (62) war bei der traditionellen Governors-Ball-Party im Anschluss an die Oscar-Gala abhanden gekommen. Sie hatte den Oscar für ihre Rolle in der Tragikomödie "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" als beste Hauptdarstellerin gewonnen.

Laut Anklage hatte der Partygast Terry Bryant die auf einem Tisch abgestellte Trophäe entwendet und als seine ausgegeben. Beim Verlassen der Party sei er festgenommen worden. McDormand bekam ihren Oscar schnell zurück. Bryant kam gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß. Im Falle eines Prozesses mit einer Verurteilung hätten ihm bis zu drei Jahre Haft gedroht.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mutmaßlicher Dieb von Frances McDormands Oscar kommt davon

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.