Filmstarts der Woche: Diamantendiebinnen und Dolmetscher

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ocean's 8 (Ab 21. Juni)

Nach dem Vorbild der Hittrilogie "Ocean's" mit George Clooney als Gangster Danny Ocean schlägt nun dessen Schwester Debbie, gespielt von Sandra Bullock, bei einem Diamantenraub zu. In der Actionkomödie "Ocean's 8" setzt die gerissene Kriminelle auf reine Frauenpower - Cate Blanchett, Anne Hathaway, Rihanna und Helena Bonham Carter zählen zu der Starbesetzung.

Länge: 111 min

Genre: Action

Link: Ocean's 8

(c) Barry Wetcher/Warner Bros.
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nicht ohne Eltern (Ab 22. Juni)

Andre und Laurence führen eine gutbürgerliche Ehe. Sie leben allein in einem großen Haus mit Swimmingpool; Kinder haben sie keine. Ihr routiniertes Leben gerät aus den Fugen, als Andre im Supermarkt einen seltsamen Typen trifft, dem er am Abend überraschend in seinem Haus unter der Dusche wieder begegnet. Patrick behauptet, ihr Sohn zu sein.

Länge: 86 min

Genre: Komödie

Link: Nicht ohne Eltern

(c) Constantin Film
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

The Strangers: Opfernacht (Ab 22. Juni)

Vor zehn Jahren kam der Horrorfilm "The Strangers" um ein von drei Maskierten terrorisiertes Paar in einem Ferienhaus in die Kinos. Im zweiten Teil "The Strangers: Opfernacht" jagt das Killer-Trio nun eine amerikanische Durchschnittsfamilie, die das Wochenende in einem Wohnwagen-Ferienpark verbringt. Mit Christina Hendricks (Mad Men) und Martin Henderson (Grey's Anatomy).

Länge: 85 min

Genre: Horror

Link: The Strangers: Opfernacht

(c) Constantin Film
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am Strand (Ab 22. Juni)

Das Liebesdrama "Am Strand" führt zurück in die Hochzeitsnacht eines englischen Paares im Jahr 1962. Die irische Schauspielerin Saoirse Ronan, in diesem Jahr als "Lady Bird" für einen Oscar nominiert, und die britische Neuentdeckung Billy Howle brillieren als die Frischvermählten, deren Traum von der großen Liebe in einer Nacht tragisch zerplatzt.

Länge: 110 min

Genre: Liebesfilm

Link: Am Strand

(c) Thimfilm
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dolmetscher (Ab 22. Juni)

Der 80-jährige Ali Ungar (Jiri Menzel) steht eines Tages vor der Tür von Georg Graubner (Peter Simonischek). Doch eigentlich sucht der Holocaustüberlebende dessen Vater Kurt, der im Zweiten Weltkrieg als SS-Sturmbannführer zahlreiche Menschen brutal tötete - darunter, so glaubt Ali, auch dessen jüdische Eltern. Aus dem ursprünglichen Racheplan erwächst eine Gemeinschaft zweier Männer, die sich auf einen Roadtrip in die Vergangenheit begeben und dabei eine Freundschaft entwickeln.

Länge: 113 min

Genre: Drama

Link: Dolmetscher

 

(c) Filmladen
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die kanadische Reise (Ab 22. Juni)

Der geschiedene Pariser Angestellte Mathieu hat seinen in Kanada lebenden, leiblichen Vater nie kennengelernt. Als er von dessen Tod erfährt, reist der Mittdreißiger nach Montreal. Dort lernt Mathieu seine beiden sehr gegensätzlichen Halbbrüder kennen. Doch nichts ist so wie es scheint in diesem französischen Familienfilm der einfühlsamen Art. Mit viel Gespür für Zwischentöne erzählt Regisseur Philippe Lioret ("Die Frau des Leuchtturmwärters") von lange gehüteten Geheimnissen und dem Entdecken neuer Verbindungen.

Länge: 98 min

Genre: Drama

Link: Eine kanadische Reise

(c) Sébastien Raymond/Item7_Fin Août
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Tarpaulins (Ab 22. Juni)

Die österreichische Videokünstlerin Lisa Truttmann widmet sich in ihrem Filmessay "Tarpaulins" den markanten Schädlingsbekämpfungszelten, die in den USA über ganze Häuser gestülpt werden, um diese mittels Gas von Ungeziefer zu befreien. Aus diesem zunächst spröde erscheinenden Thema entwickelt Truttmann ein Essay über das Fremdsein, das Ankommen und die Angst vor dem Anderen.

Länge: 78 min

Genre: Dokumentation

Link: Tarpaulins

(c) Filmgarten
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes (Ab 14. Juni)

Wenn ein wichtiger Filmschaffender wie Wim Wenders ein solches Thema aufgreift, ist Aufmerksamkeit garantiert: Es geht um den Papst in Wenders' neuem Dokumentarfilm. Der Regisseur ("Der Himmel über Berlin") hat anhand von Archivmaterial aus dem Vatikan und anderen Quellen sowie mehreren Interviewsitzungen einen Film destilliert, in dem es um die Visionen und Vorstellungen des Papstes geht.

Länge: 96 min

Genre: Dokumentation

Link: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

(c) POPE FRANCIS - A MAN OF HIS WORD (POPE FRANCIS - A MAN OF HIS WORD)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Hereditary - Das Vermächtnis (Ab 14. Juni)

Die Großmutter der Familie Graham ist gestorben. Dass das Sippen-Oberhaupt ein dunkles Geheimnis gehabt haben muss, spüren alle schnell - Tochter Annie (Toni Collette), aber auch die Zuschauer. Es passieren merkwürdige Dinge, nicht nur im Baumhaus der Grahams, in dem Tochter Charlie (Milly Shapiro) aus Tierkadavern kleine Totems bastelt. Nicht alles an der Geschichte ist neu, aber alles ist sehr kunstvoll arrangiert - und zum Fürchten.

Länge: 127 min

Genre: Horror

Link: Hereditary - Das Vermächtnis

(c) Einhorn Film
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf der Suche nach Oum Kulthum (Ab 15. Juni)

Die iranische Regisseurin Shirin Neshat versucht in ihrem Film "Auf der Suche nach Oum Kulthum" den Mythos um die gefeierte ägyptische Sängerin zu erkunden. Dabei erzählt sie nicht einfach ihr Leben nach, zu deren Beerdigung einst vier Millionen Menschen kamen, sondern zeigt, wie die Iranerin Mitra versucht, Kulthums Leben zu verfilmen und dabei an ihre eigenen Grenzen stößt. Damit ist Neshat ein eindringlicher, leiser Film gelungen, der auch davon erzählt, welchen Preis Frauen im Nahen Osten heute noch für eine Karriere zahlen müssen.

Länge: 90 min

Genre: Drama

Link: Auf der Suche nach Oum Kulthum

(c) Filmladen
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die geheimen Farben der Liebe (Ab 15. Juni)

Teo ist ein äußerst aktiver Mittvierziger - und das nicht nur in seinem Job in einer Werbeagentur, sondern auch in seinem Liebesleben. Dann begegnet er eines Tages jedoch Emma. Die blinde Frau beeindruckt ihn mit ihrer Eloquenz und Ruhe - meistert sie ihren Alltag und ihren Beruf als Osteopathin doch bravourös und mit Leidenschaft. Die beiden lassen sich auf eine turbulente Affäre ein - ein Schritt, der Teos Leben verändern wird.

Länge: 115 min

Genre: Liebesfilm

Link: Die geheimen Farben der Liebe

(c) Rocco Soldini
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Goodbye Christopher Robin (Ab 15. Juni)

Als Alan Milne aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt, leidet er unter entsetzlichen Traumata. Das ändert sich auch nicht, als seine Ehefrau Daphne ihren ersten gemeinsamen Sohn Christopher Robin zur Welt bringt. Dennoch wird der Vater schnell zu Christophers engster Bezugsperson. Beim gemeinsamen Spielen im Wald inspiriert der Junge ihn zum Schreiben eines Kinderbuches, in dessen Mittelpunkt ein kleiner Bub und seine vielen tierischen Freunde aus dem Hundertmorgenwald stehen. Der Roman wird zu einem großen Erfolg... Der Film erzählt die Entstehungsgeschichte des beliebten Kinderbuchbären Winnie Pooh.

Länge: 107 min

Genre: Biografie

Link: Goodbye Christopher Robin

(c) abc films
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Overboard (Ab 15. Juni)

Vor 30 Jahren kam der Film "Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser" ins Kino. Die Komödie mit Goldie Hawn und Kurt Russell entstand unter der Ägide von Gary Marshall ("Pretty Woman"). Nun findet die Geschichte um zwei, aus verschiedenen Welten stammende Hauptfiguren in abgeänderter Version erneut ihren Weg ins Kino. Im Film lernen wir Kate kennen (Anna Faris), eine junge Mutter, die alleinerziehend ist und hart ums wirtschaftliche Überleben kämpft. Als Putzfrau soll sie das Boot eines reichen mexikanischen Gigolos schrubben - Leonardo behandelt sie wie ein Stück Dreck. Kate dreht den Spieß um, als Leonardo sein Gedächtnis verliert.

Länge: 112 min

Genre: Komödie

Link: Overboard

(c) Kinostar
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wildes Herz (Ab 6. Juni)

In Mecklenburg-Vorpommern entstand nach der Wende eine Band, die laute Klänge mit klarer Haltung und einer Botschaft verband: Feine Sahne Fischfilet. Die Formation um ihren Frontmann Jan "Monchi" Gorkow zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Punkbands Deutschlands. Mit Poesie, Lautstärke und Aufruhr schaffen sie Hymnen gegen Rechts. Schauspieler Charly Hübner nähert sich in seinem Dokumentarfilm nun der Gruppe an und schafft dabei auch einen Einblick in den Rechtsruck im Osten Deutschlands. Und nicht zuletzt zeigt "Wildes Herz", wie wichtig Engagement ist.

Länge: 90 min

Genre: Dokumentation

Link: Wildes Herz

(c) Polyfilm
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Jurassic World: Das gefallene Königreich (Ab 7. Juni)

Im fünften Teil der Dinosaurier-Reihe, die einst mit "Jurassic Park" begann, schickt der spanische Regisseur J. A. Bayona seine Protagonisten nach Jahren zurück auf die Isla Nublar. Dort leben die Dinosaurier nach der Katastrophe in "Jurassic World" in Freiheit. Als auf der Insel ein Vulkan auszubrechen und die Tiere auszulöschen droht, begibt sich eine Expertengruppe auf eine riskante Rettungsmission.

Länge: 129 min

Genre: Actionfilm

Link: Jurassic World: Das gefallene Königreich

>> Zur Presse-Filmkritik

 

(c) UPI