Britische Filmakademie ehrt Martin Scorsese

Der US-Regisseur erhält am 12. Februar in London die "Academy Fellowship". Im Februar läuft auch sein erster 3D-Film "Hugo Cabret" an.

Britische Filmakademie ehrt Martin Scorsese
Britische Filmakademie ehrt Martin Scorsese
(c) EPA (Grzegorz Michalowski)

Hohe Auszeichnung für Martin Scorsese: Der Regisseur von Filmen wie "Taxi Driver", "Wie ein wilder Stier" oder "Shutter Island" wird von der britischen Filmakademie für seinen herausragenden Beitrag zur Filmkunst geehrt. Der US-Filmemacher wird die "Academy Fellowship" im Rahmen der Verleihung der britischen Filmpreise (BAFTA) am 12. Februar in London entgegennehmen. Das teilt die Akademie am Mittwoch mit. Ihr Vorsitzender meinte weiters, dass Scorsese junge Kollegen in der ganzen Welt inspiriert habe. Der Preisträger selbst sagte in einer ersten Reaktion, dass er sich sehr geehrt fühle. Vor ihm erhielten unter anderen Charlie Chaplin, Alfred Hitchcock und Elizabeth Taylor die Auszeichnung.

Ebenfalls im Februar kommt Martin Scorseses neuer Streifen, der mehrfach für den "Golden Globe" nominierte "Hugo Cabret", in die heimischen Kinos. Ab 10. Februar ist sein erster 3D-Film dann zu sehen.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Britische Filmakademie ehrt Martin Scorsese

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen