Zum Inhalt
Als Wurlitzerliebhaber und Oldtimerfan konnte Brandstetter auch in der Seitenblickegesellschaft reüssieren. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
19.02.2018

Ex-Minister Brandstetter ist Präsident des Filmarchivs

Bringt der Ex-Justizminister das ersehnte "notwendige Lobbying"? Sein erstes Ziel ist, das lang diskutierte Film Preservation Center aus der Taufe zu heben.
Preisregen für"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" in der  Royal Albert Hall in London. / Bild: (c) APA/AFP/BEN STANSALL (BEN STANSALL)
19.02.2018

Der große Favorit für den Oscar: "Three Billboards" räumt in London ab

Die Vergabe der britischen Filmpreise BAFTA zeigt, was bald bei den Oscars passieren könnte. "The Shape Of Water" bekam nur drei Preise, "Three Billboards" dagegen fünf.
Der ORF spielte die vielen Folgen  der Krimiserie wiederholt.  / Bild: ORF
19.02.2018

50 Jahre „Columbo“: Das Bauchgefühl des Ermittlers

„Da wäre noch eine Kleinigkeit“ ist der Satz, den wir durch den tapsigen Inspektor seit 50 Jahren im Fernsehen hören. Was hat er mit Dostojewski, Woody Allen und Steve Jobs zu tun?
Von Günther Haller
Nazif Mujic hatte sich in dem Film selbst gespielt. /
19.02.2018

Gewinner des Silbernen Bären verarmt in Bosnien gestorben

Der Ruhm hielt nicht lange. Vor fünf Jahren wurde Nazif Mujic gefeiert, danach sammelte er wieder Altmetall, um seine Familie durchzubringen.
Szene aus "Waldheims Walzer". / Bild: (c) Ruth Beckermann Filmproduktion
18.02.2018

Berlinale: Von Filterblasen und der "Lebenslüge" Österreichs

Bei der diesjährigen Berlinale erzählen heimische Filmemacher von der Verdrängung nationaler Schuld („Waldheims Walzer“) und persönlichen Begehrens („L’animale“) – und appellieren in einer Pressekonferenz an die Regierung.
von Andrey Arnold
Chadwick Boseman (links) als Black Panther. / Bild: (c) Walt Disney Studios
18.02.2018

"Black Panther" bricht Rekorde bei Kinostart

Der neue Marvel-Streifen spielte am ersten Wochenende allein in den USA und Kanada 192 Millionen Dollar ein.
Schauspieler Markus Freistätter als Erika Schinegger. / Bild: Lotus-Film/Zeitsprung Pictures
17.02.2018

„Tabus, Verdrängung und Triumph“

Im Film „Erik & Erika“ erzählt Reinhold Bilgeri Schineggers prägende Jahre nach. Jungschauspieler Markus Freistätter spielt die schwierige Rolle mit viel Gespür.
von Teresa Schaur-Wünsch
Die „Prinzessin“ dieses Wundermärchens: Sally Hawkins spielt mit verschmitztem Charme die stumme Putzfrau Elisa, die, wie auch ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer), für ein geheimes US-Labor arbeitet – und sich in dessen Forschungsobjekt verliebt. / Bild: (c) 2018 Twentieth Century Fox
16.02.2018

Kino als Wunder unter Wasser

Kritik In „The Shape of Water“ – für 13 Oscars nominiert – verliebt sich eine Putzfrau in einen Amphibienmenschen. Großes Kino, das Märchenromantik virtuos mit Sozialkritik mischt.
von Andrey Arnold
Schläger vom Dienst: Über die Prügelfreudigkeit von Eishockeyspielern wurden schon viele Geschichten erzählt, wir empfehlen "Goon" (im Bild) und "Schlappschuss". / Bild: Inferno Pictures
Filmtipps

Badewannen-Bobs und Eishockey-Schlägereien: Die besten Sportfilme auf Netflix, Amazon & Co.

„Citius, Altius, Fortius“ lautet das Olympische Motto, in Sportfilmen geht es meist um mehr als turnerische Leistungen. Unsere Empfehlungen erzählen von Teamgeist, von Sport als Religion, vom absoluten Siegeswillen.
Von Martin Thomson
Rasant und waghalsig geht es zu in Wes Andersons „Isle of Dogs“: Ein Bub will seinen Liebling von einer Insel für verstoßene Vierbeiner retten.   / Bild: (C) Twentieth Century Fox
15.02.2018

Berlinale: Da ist der Hund drin

Am Donnerstag startete die Berlinale mit „Isle of Dogs“: Ein Animationsabenteuer mit Hunden – und eine Parabel gegen Populismus. Indes brodelt es um Dieter Kosslicks Nachfolge.
von Andrey Arnold
15.02.2018

Kino: Antwort auf „The King's Speech“

Logopädin Petra Nickel und Theaterwissenschaftlerin Birgit Gohlke haben eine Dokumentation über das Stottern gedreht: Als Blick „von innen heraus“.
von Teresa Schaur-Wünsch
14.02.2018

"Black Panther": Die Zukunft ist schwarz - und weiblich

Der erste schwarze Superheld bekommt einen Solo-Kinofilm. Ryan Cooglers Streifen ist symbolisch ein genauso wichtiger Comic–Meilenstein wie „Wonder Woman“. Hip ist er dank Kendrick Lamars Soundtrack obendrein.
von Maciej Tadeusz Palucki
13.02.2018

Ein Milliardär zum Verachten

Kritik Ridley Scotts "Alles Geld der Welt" dramatisiert die Entführung des Milliardärenkels John Paul Getty III. Ein billiges Moralstück, das nur von den Schauspielern aufgewertet wird.
Von Andrey Arnold
12.02.2018

Verkauf von Weinsteins Ex-Studio nach neuer Klage geplatzt

New York hat den Hollywood-Produzenten und dessen früheres Unternehmen eilig verklagt - damit die Entschädigung von Opfern nicht in Gefahr gerät. Das hatte Folgen für den Verkauf.
12.02.2018

Dritter "Fifty Shades of Grey" an der Spitze der US-Kinocharts

Der finale Teil der Sadomaso-Romanze hat am Eröffnungswochenende rund 38,8 Mio. Dollar eingespielt.
Takeshi Kovacs (Joel Kinnaman) und Polizistin Kristin Ortega (Martha Higareda) geraten auf der Mörder-Jagd in eine Demonstration gegen das Unsterblichkeitsprogramm. / Bild: (c) Katie Yu/Netflix
11.02.2018

Unsterblichkeit als Sci-Fi-Albtraum

Kritik Netflix bringt Richard Morgans Roman "Das Unsterblichkeitsprogramm" in Serie. "Altered Carbon" schwelgt in Sci-Fi-Gewalt und brütet über Fragen der Vergänglichkeit.
von Isabella Wallnöfer
Johann Johannsson. / Bild: (c) imago/UPI Photo (imago stock&people)
11.02.2018

Hollywood-Komponist Johann Johannsson 48-jährig gestorben

Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Johannsson bekam 2015 einen Golden Globe. Er schrieb für Werke wie "Sicario", "Prisoners" und "Arrival" die Filmmusik.
Kennt sich aus im Reservat: Jäger Cory (Jeremy Renner, l., neben Gil Birmingham).  / Bild: (c) Thimfilm
10.02.2018

Ein später Western, so reaktionär wie früher

Der Film „Wind River“, jetzt im Kino, erzählt von einem Mord im Indianerreservat – und verteidigt das Recht des Stärkeren. Dazu gibt es dumme Herkunftsklischees.
von Martin THomson
Einer der schönsten österreichischen Liebesfilme: "Spiele Leben" mit Georg Friedrich und Birgit Minichmayr. / Bild: Coop 99
Filmtipps

Zum Valentinstag: Die schönsten Liebesfilme auf Netflix, Amazon & Co.

Wir empfehlen Streaming-Filmkost zum gemeinsamen (oder einsamen) Schmachten: Von der Amour fou bis zur Folie à deux.
Von Andrey Arnold
Sophie Stockinger trägt ein Kleid und einen Mantel von Jil Sander.  Die Aufnahmen entstanden im Café Weidinger am Lerchenfelder Gürtel. / Bild: (c) Foto: Carolina Frank, Produktion: Daniel Kalt und Barbara Zach
09.02.2018

Sophie Stockinger: Wege zum Glück

In „L’Animale“ spielt Sophie Stockinger eine junge Frau an der Schwelle zum Erwachsenenalter. Ein Gespräch zur Berlinale-Premiere des Films.
von Daniel Kalt
Marcello Mastroianni in „I soliti ignoti“ (einstiger deutscher Titel: „Diebe haben's schwer“). / Bild: (c) Filmmuseum
Retrospektive

Der Regisseur der üblichen Unbekannten

Das Filmmuseum würdigt Mario Monicelli, einen der erfolgreichsten Nationalregisseure Italiens.
von Andrey Arnold
Regisseur Danis Tanović. / Bild: (c) APA/AFP/POOL/TOBIAS SCHWARZ
08.02.2018

Balkankino: Mit der Kamera im Krieg

Das Filmarchiv Austria widmet dem bosnischen Regisseur Danis Tanović eine umfassende Retrospektive.
von Martin Thomson
Alden Ehrenreich spielt den jungen Han Solo. / Bild: Screenshot YouTube
08.02.2018

"Solo": Die Magie von Star Wars ist vorbei

Der Trailer zum neuen Ableger der Star-Wars-Saga zeigt, dass man ein Universum nicht ewig ausquetschen kann.
von Erich Kocina
„Fifty Shades Freed“: Ana (zauberhaft: Dakota Johnson) will sich an der Cˆote d’Azur ausziehen, ihr Gemahl erlaubt es nicht, sie wartet, bis er weg ist. / Bild: (c) Universal Pictures
07.02.2018

"Fifty Shades Of Grey": Sex und Liebe sind oft zweierlei

Kritik Befreite Lust: Der dritte Film nach den Sado-Maso-Romanen von E. L. James, baut auf. Woody Allen hätte so eine Geschichte natürlich witziger erzählt.
von Barbara Petsch
Vier Teenager finden sich verwandelt und plötzlich erwachsen im Dschungel wieder (Kevin Hart, Karen Gillan, Jack Black und Dwayne Johnson, v. l.). / Bild: (c) Sony Pictures Entertainment
07.02.2018

"Jumanji": Die Selbstfindung im Urwald geht weiter

Die vergnügliche Possenreißerei "Jumanji: Willkommen im Dschungel" spielte schon mehr als 800 Millionen Dollar ein. Über die Fortsetzung wird verhandelt.
Im Dezember hat US-Regisseur Johnson mit "Star Wars: Die letzten Jedi" die achte Episode ins Kino gebracht.  / Bild: imago/CordonPress
07.02.2018

"Game of Thrones"-Schöpfer schreiben neue "Star Wars"-Trilogie

David Benioff und D.B. Weiss sollen Neuland betreten und "Star Wars" mutig vorantreiben, heißt es von den Studios Lucasfilm und Disney.
Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett bietet im Kostüm-Karussell Ideologien zur freien Entnahme. / Bild: (c) Filmladen
06.02.2018

„Manifesto“: Kunstgeschichte mit Cate Blanchett in 13 Rollen

KritikIm Konzeptfilm „Manifesto“ werden künstlerische Streitschriften aus dem Kontext gerissen.
Von Andrey Arnold
Dieter Kosslick, Berlinale-Direktor, bei der Pressekonferenz für die 68. Berlinale.  / Bild: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Filmfestspiele

"Es geht viel um 68": Die Berlinale bleibt politisch

Programm und Jury der Berlinale sind komplett. Unter den Gästen werden auch Tilda Swinton, Bill Nighy und Isabelle Huppert sein.