Ioan Holender: "Gern gebe ich für nichts Geld aus"

Ioan Holenders Sparsamkeit ist legendär. Heute habe die Staatsoper zu viel Geld, findet ihr ehemaliger Direktor. Mit dem designierten Opernchef, Bogdan Roščić, führt er ausgiebige Gespräche, als sein Berater sieht er sich dennoch nicht.

Ioan Holender
Schließen
Ioan Holender
Ioan Holender – (c) Akos Burg

Die Presse: Als Staatsoperndirektor haben Sie stets als Sparmeister gegolten.

Ioan Holender:
Ich war kein Sparmeister, ich habe nur überlegt, wofür ich nicht bereit bin, Geld auszugeben. Sie kennen die Geschichte mit den Taxirechnungen?

Ja, aber nicht jeder unserer Leser.

Das ist drin:

  • 6 Minuten
  • 1123 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft