Wiener Konzerthaus streamt Konzerte

Klassik-Fans können ab dieser Saison ein digitales Abo beim Konzerthaus abschließen.

Peruvian tenor Juan Diego Florez gestures during a concert with pianist Vincenzo Scalera at Lima´s National Theatre
Peruvian tenor Juan Diego Florez gestures during a concert with pianist Vincenzo Scalera at Lima´s National Theatre
Juan Diego Florez, hier auf einem Archivbild, macht den Anfang – (c) REUTERS (Enrique Castro-Mendivil)

Das Wiener Konzerthaus geht neue Wege und bietet ab dieser Saison einen Streaming-Zyklus an. Gemeinsam mit der Online-Plattform takt1 hat das Konzerthaus ein digitales Abo aufgelegt. Im Paket finden sich sieben Konzerte, die auf verschiedenen Endgeräten wie Computer, Handy oder Fernseher verfolgt werden können.

Darüber hinaus stehen die Konzerte im Anschluss in der takt1-Mediathek zur Verfügung. Zusätzlich bietet man takt1-Abonnenten weitere Liveübertragungen aus Häusern wie dem Concertgebouw Amsterdam, dem Konzerthaus Dortmund und der Philharmonie de Paris sowie 2.000 Konzert- und Opernaufnahmen aus aller Welt an. Im Videoarchiv lassen sich zahlreiche Filter setzen, sodass gezielt Videos von bestimmen Künstlern, Komponisten oder Epochen angezeigt werden können. Auch zwischen Genres wie Oper, Chormusik oder Alte Musik lässt sich leicht navigieren.

"Mit der langfristig angelegten Zusammenarbeit eines Konzerthauses mit einem externen Streamingdienst nimmt die Wiener Konzerthausgesellschaft in der sich schnell entwickelnden Welt der Konzertübertragung eine Vorreiterrolle ein", heißt es in der Aussendung. Das nächste Konzert im digitalen Abo gibt es bereits kommende Woche (16. Oktober) mit einem "Great Voices"-Konzert mit dem Tenor Juan Diego Florez. Der reguläre Preis für das digitale Abo beläuft sich pro Jahr auf 150 Euro.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wiener Konzerthaus streamt Konzerte

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.