Dirigent Franz Bauer-Theussl gestorben

Dirigent Franz Bauer-Theussl war in Salzburg, Wien, Bregenz und Amsterdam tätig und war Mitbegründer der Seefestspiele Mörbisch. Er starb im 82. Lebensjahr in Salzburg.

Der österreichische Dirigent Franz Bauer-Theussl ist heute, Freitag, Nacht im Salzburger Landeskrankenhaus gestorben. Das teilte seine Tochter der APA mit. Bauer-Theussl war im 82. Lebensjahr. Er war Mitbegründer der Seefestspiele Mörbisch und dirigierte an der Volksoper in jahrzehntelanger Tätigkeit mehr als 3.000 Vorstellungen. In den 60er Jahren war er Generalmusikdirektor der Amsterdamer Oper.

Franz Bauer-Theussl wurde am 25. September 1928 in Wiener Neustadt geboren. Er studierte an der Wiener Musikakademie Klavier bei Clemens Krauss, dem Begründer der Philharmonischen Neujahrskonzerte. 1950 begann er im Stadttheater Baden bei Wien als Kapellmeister.

Generalmusikdirektor in Amsterdam

Drei Jahre später wurde der Niederösterreicher ans Landestheater Salzburg geholt, wo er von 1953 bis 1957 Opernchef war. In der Mozartstadt lernte er auch seine spätere Frau, die Balletttänzerin Herta Lonsky, kennen. 1958 kam Tochter Johanna zur Welt, die als Schauspielerin arbeitet.

Nach einem Engagement an der Wiener Volksoper folgten Aufenthalte in Bregenz und Amsterdam. In den Jahren 1960 bis 1964 bekleidete der Niederösterreicher die Position eines Generalmusikdirektors in Amsterdam. Gleichzeitig war er auch Chefdirigent der Wiener Beethoven-Gesellschaft. Als Mitbegründer der Seefestspiele Mörbisch war er auch deren erster Dirigent.

Im Jahr 1969 leitete Bauer-Theussl das Wiener Johann Strauß-Orchester bei einem Großteil der Aufnahmen des gesamten Strauß-Oeuvres für den Österreichischen Rundfunk. Ein Höhepunkt der gemeinsamen Reisetätigkeit war ein Open-Air-Konzert in Sao Paolo (Brasilien) vor rund 85.000 Zuhörern.

Gestaltete Heinz Conrads "Was gibt es Neues?"

Bauer-Theussl gestaltete auch die von Heinz Conrads moderierte Radiosendung "Was gibt es Neues?", die bis Mitte der 1980er Jahre 40 Jahre lang Sonntag für Sonntag über den Äther lief, musikalisch mit.

Der Musiker erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. wurde er 1979 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 1984 mit der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold und 1998 mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. 2003 erhielt er die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich und den Ehrenring der Festspiele Bad Ischl.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Dirigent Franz Bauer-Theussl gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen