Zum Inhalt
16.02.2018

„Nun, o Unsterblichkeit, bist du ganz mein . . .“

Aus Beständen der Österreichischen Nationalbibliothek speist sich eine Sonderausstellung im Wiener Mozarthaus in der Domgasse, die das Phänomen des einzigartig rasant wachsenden Nachruhms eines Genies beleuchtet.
von Wilhelm SInkovicz
15.02.2018

„Der Opernball“: Käsekrainer und Schlüpfriges

Gehen wir ins Chambre séparée! Regisseur Axel Köhler und Sängerin Kristiane Kaiser über Richard Heubergers „Opernball“ in der Volksoper.
Von Barbara Petsch
Anlässlich des Jahrestags der Begegnung des Papsts mit dem Patriarchen von Moskau dirigierte Fedosejew bischöfliche Kompositionen. / Bild: (c) Wiener Konzerthaus
11.02.2018

Weiheklänge für den Papst und den Patriarchen

Kritik Ein Jubiläum der ungewöhnlichen Art zelebrierte Wladimir Fedosejew: Anlässlich des Jahrestags der Begegnung des Papsts mit dem Patriarchen von Moskau dirigierte er bischöfliche Kompositionen.
von Wilhelm Sinkovicz
Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
08.02.2018

Roscic holt Morabito als Chefdramaturgen an die Staatsoper

Der designierter Direktor wirbt den derzeitigen Stuttgarter Chefdramaturgen ab. Er soll bereits ab Herbst im Vorbereitungsteam sein.
Präzision und Aggressivität: Das Juilliard String Quartet spielt Bartók. / Bild: (c) Beigestellt
07.02.2018

Die Rückkehr des Klangs

KritikSpeakers Corner bringt Schallplattenklassiker zurück.
von Wilhelm Sinkovicz
04.02.2018

Liebesnöte und Stimmfreuden eines Tenors

Benjamin Bernheim erobert gerade die Opernbühnen der Welt. In Wien triumphierte er als Nemorino.
Von Wilhelm Sinkovicz
Sie liebt lebende Komponisten – und von den Toten besonders Brahms und Mahler: Marin Alsop (61) übernimmt im Herbst 2019 die Leitung des Radiosymphonieorchesters Wien. / Bild: (c) APA/ADRIANE WHITE
29.01.2018

Marin Alsop: „Das reiche Erbe fehlt in den USA“

Marin Alsop war die erste Chefdirigentin eines großen US-Orchesters, nun wird sie es beim RSO: ein Gespräch über Wien, #MeToo in der Musik und ihren Mentor Bernstein.
von Anne-Catherine Simon
Symbolbild / Bild: (c) Clemens Fabry
28.01.2018

Der Tastentiger als dezent leuchtender Quartett-Kompagnon

Kritik Vor seinem Solo-Recital am 15. März präsentierte sich Jewgenij Kissin im Musikverein als Kammermusiker.
Von Theresa Selzer