Kunsthalle Krems: Verfrühter Wechsel in Direktion

Direktor Dieter Buchhart bleibt nicht bis 2013, wie sein Vertrag vorsieht. Er scheidet bereits Ende 2009 aus, weil er sich wieder stärker als Kurator betätigen will.

Dieter Burchart verlässt die Kunsthalle Krems
Dieter Burchart verlässt die Kunsthalle Krems
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Der Kunsthalle Krems steht Ende kommenden Jahres ein - verfrühter - Leitungswechsel bevor: Der künstlerische Direktor Dieter Buchhart scheidet mit 31. Dezember 2009 aus, teilte die Kunsthalle am Dienstag mit. Er werde sich verstärkt seinen internationalen kuratorischen Projekten, insbesondere im nordeuropäischen Raum, widmen, wurde der Schritt in der Aussendung begründet

Hans-Peter Wipplinger wird Programmierung leiten

Das künstlerische Programm 2009 werde Dieter Buchhart noch betreuen, vor allem als Kurator der fixierten Ausstellungsprojekte Otto Dix, Edgar Honetschläger, IRWIN und Mark Dion. Die Programmierung des Ausstellungshauses ab 2010 wird Hans-Peter Wipplinger, Geschäftsführer der Kunstmeile Krems, konzipieren.

Buchhart, Jahrgang 1971, hatte zu Jahresbeginn 2008 die Nachfolge von Tayfun Belgin angetreten. Der Vertrag mit dem Kunsthistoriker und promovierten Naturwissenschaftler war auf fünf Jahre abgeschlossen worden.

 

Kunsthalle, Kunstmeile

Die Kunsthalle Krems wurde im Frühjahr 1995 eröffnet: Aus dem Gebäude einer alten Tabakfabrik war unter Federführung des Architekten Adolf Krischanitz die damals modernste und größte Kunsthalle Österreichs - zugleich "Trendsetter" des österreichischen "Museumsbooms" - entstanden.

Gründungsdirektor Wolfgang Denk folgten Carl Aigner, heute Leiter des NÖ Landesmuseums in St. Pölten, und im November 2003 Tayfun Belgin.

Zur Kunstmeile Krems im unmittelbaren Nahbereich der Kunsthalle zählen u.a. Karikaturmuseum, Arthothek, Factory, Klangraum Minoritenkirche, Forum Frohner und Ernst-Krenek-Forum, Unabhängiges Literaturhaus NÖ und die Filmgalerie am Campus der Donau-Universität.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Kunsthalle Krems: Verfrühter Wechsel in Direktion

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen