Comic-Reportagen: Zwischen Erschütterung, Kopfschütteln und Faszination

Mehr als Film, Fotografie, Text: Comic-Reportagen liefern Einblicke in Wirklichkeiten, die sonst unerkundet blieben. Nicht nur, aber auch im Nahen Osten. Von Wolfgang Freitag

Guy Delisle: „Aufzeichnungen aus Jerusalem“, 334 Seiten, 29 Euro, Reprodukt, Berlin.
Guy Delisle: „Aufzeichnungen aus Jerusalem“, 334 Seiten, 29 Euro, Reprodukt, Berlin.
Guy Delisle: „Aufzeichnungen aus Jerusalem“, 334 Seiten, 29 Euro, Reprodukt, Berlin.

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern, sagt man. Für einen Tageszeitungsjournalisten ein nicht gerade motivierender Befund, den ein flüchtiger Blick in – eben – die Zeitung von gestern auch noch zu stützen scheint. Was da noch aktuell und brisant sein mochte, ist mittlerweile weit mehrheitlich kalter Medienkaffee, und selbst das erregendste Gerücht von ehedem ist längst falsifiziert – oder hat sich ohnehin in ein viel weniger attraktives Faktum verwandelt.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 812 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.05.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen