Highlight: Grigory Sokolov

Einer der außerordentlichen Klavier-Interpreten unserer Zeit ist am 4.  Dezember im Wiener Konzerthaus zu erleben.

(c) Mary Slepkova/DG

Einer der außerordentlichen Klavier-Interpreten unserer Zeit ist am 4.  Dezember im Wiener Konzerthaus zu erleben: Grigory Sokolov spielt Beethovens Sonate in C-Dur op. 2/3 sowie die elf Bagatellen op. 119 und Schuberts „Impromptus". Mit seinem detailverliebt-tiefschürfenden Klavierspiel lehrt Sokolov sein Publikum immer wieder, Vertrautes neu zu hören! Also: Restkarten sichern, das sollte man sich nicht entgehen lassen.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Highlight: Grigory Sokolov

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.