2019: Auf diese Ausstellungen freuen wir uns

Biennale Venedig, Gerstl, Dürer, Thonet, Leonardo: Lassen Sie mich Ihre Führerin durch dieses Kunstjahr sein. Es hat jedenfalls schon einmal furios im Belvedere begonnen. Und endet gar – in Paris?

Bisschen angeben: Sein Können hat Dürer seinen Auftraggebern mit solchen Blättern bewiesen – „Feldhase“, 1502.
Bisschen angeben: Sein Können hat Dürer seinen Auftraggebern mit solchen Blättern bewiesen – „Feldhase“, 1502.
Bisschen angeben: Sein Können hat Dürer seinen Auftraggebern mit solchen Blättern bewiesen – „Feldhase“, 1502. – (c) Albertina Wien

Der Auftakt ist schon einmal schwer zu toppen: Im Unteren Belvedere wird einem seit Donnerstag eine Seite der Wien-um-1900-Saga erzählt, die man bisher nur erahnen konnte: „Stadt der Frauen“ ist eine epochale erste Überblicksausstellung über die vielen Künstlerinnen, die in Klimts Zeit und Umkreis agierten. Sie waren nicht geduldet, sondern hoch aktiv, stellten gleichberechtigt mit den Männern aus, organisierten sich selbst, lebten unglaubliche Leben. (Bis 2. Juni).

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen