Sony World Photo Award: Österreich-Preis für Linzer

Der Oberösterreicher Simon Bauer dokumentierte den Abriss der alten Anton-Bruckner-Universität. Er erhält einen "National Award".

(c) Simon Mag. art. Bauer

Simon Bauer erhält den Preis der Sony World Photography Awards für das beste Foto aus Österreich. Der Wettbewerb umfasst neben den vier Hauptkategorien "Professional" (für Werkserien), "Open" (für Einzelbilder), "Jugend" (12 bis 19 Jahre) und Studenten auch Länder-Auszeichnungen.

Die Gewinner der Kategorien "Open" und die National Awards wurden am Dienstag bekannt gegeben. Fotograf Simon Bauer studierte an der Kunstuniversität in Linz und reichte ein Foto über den Abriss des alten Gebäudes der Anton-Bruckner-Universität im Stadtteil Urfahr ein.

Anstelle des alten Gebäudes soll ein Hochhaus entstehen – (c) Simon Mag. art. Bauer

Die prämierten und nominierten Werke sind jedes Jahr Teil einer großen Ausstellung in London (18. April bis 6. Mai).

Die Preisträger des "National Awards" erhalten Produkte von Sony. Das National Awards-Programm soll die lokalen Foto-Communitys in 62 Ländern unterstützen und lokale fotografische Talente fördern.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Sony World Photo Award: Österreich-Preis für Linzer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.