"Wir sind Bettler": Akademie Graz gegen Bettelverbot

In einer spontan organisierten Ausstellung thematisiert die Akademie Graz das steirische Bettelverbot. Zu sehen sind ein "Bettlerautomat" und Armut unterm weißen Tuch.

sind Bettler Akademie Graz
sind Bettler Akademie Graz
Christian Eisenberger, Pappfigur – Foto: Martin Behr

"Wir sind Bettler": Mit einer Ausstellung unter diesem Titel reagiert die Akademie Graz auf das Mitte Februar beschlossene generelle Bettelverbot in der Steiermark. Im Grazer Stadtmuseum werden ab dem 14. April Arbeiten von 21 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt, die einen Bezug zum Thema Betteln und Bettelverbot herstellen. "Ein generelles Bettelverbot, wie es in der Steiermark und in Graz am 1. Mai 2011 in Kraft tritt, überschreitet eine humanitäre Grenze, die unberührt bleiben muss", begründen die Organisatoren in die Initiative zur Ausstellung. Es müsse erlaubt bleiben, "um Gaben zu bitten und Gaben zu empfangen". Kuratiert wurde die Schau von Akademie-Präsidentin Astrid Kury und dem Grazer Künstler, Kunsthistoriker und Journalisten Martin Behr.

Dieser Meinung schließen sich offensichtlich auch die rund 20 Künstlerinnen und Künstler an, die ihre Arbeiten für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben, die laut Akademie Graz "am Tag des Landtagbeschlusses spontan initiiert" wurde.

"Bettlerautomat" mit Schlitz für Kleingeld

So wird man im Erdgeschoß des Stadtmuseum Graz etwa jenen "Bettlerautomat" sehen, den das Grazer Theater im Bahnhof (TiB) bereits am Tag der Beschlussfassung in der Herrengasse vorgeführt hat: Ein großer Pappkarton, in dem sich Bettler verstecken können, um den Passanten ihren Anblick zu ersparen. Der Schlitz ermöglicht den Einwurf von Kleingeld.

Oder die aktuellen Fotoarbeiten von Olivia Fürnschuss: Sie hat Bettler in Graz mit einem weißen Tuch verhüllt und dann fotografiert - am Foto sieht man anstatt ihnen nur weiße Flecken - ausgeblendete Armut.

Theater im Bahnhof, Der Bettelautomat,
Theater im Bahnhof, Der Bettelautomat,
Theater im Bahnhof, Der Bettelautomat, – Foto: Martin Behr

Aus einer Grazer Sammlung stammen die SW-Fotos des bosnischen Künstlers Zlatko Kopljar, der für seine Serie vor den Parlamenten unter anderem in Washington, Brüssel, Peking in der demütigen Geste des Kniens posiert. Christian Eisenberger wiederum hat schon vor Jahren Pappfiguren von bekannten Persönlichkeiten in Bettlerposen im Stadtraum verteilt - auf Brücken und Straßen und vor Bäumen.

Sie wurden ebenso in die Ausstellung übernommen wie auch ein Video von Christoph Schlingensiefs Geldabwurfaktion im Rahmen seines "steirischer herbst"-Obdachlosenprojektes "7 Tage Entsorgung für Graz" aus dem Jahr 1998.

Ausstellung

"Wir sind Bettler"
von der Akademie Graz und dem Stadtmuseum
Eröffnung am 14. April um 19 Uhr

Stadtmuseum Graz
Sackstraße 18
Bis zum 4. Mai jeweils Di bis So von 10 bis 18 Uhr
www.akademie-graz.at

(APA)

Kommentar zu Artikel:

"Wir sind Bettler": Akademie Graz gegen Bettelverbot

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen