Und Ihr liebstes Museumscafe?

Wien ist mit Museumscafes nicht wirklich gesegnet. Dafür trumpft Graz jetzt mit einem Über-Hipster-Riesencafe im Kunsthaus auf.

Kunsthaus Graz Cafe neu
Kunsthaus Graz Cafe neu

Wien ist mit Museumscafes nicht wirklich gesegnet. Also erstens mit echten Museumscafes, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Museumseingang stehen, nicht nebenan wie beim Mumok oder irgendwie angeschlossen beim Leopold oder als eigentliche Hauptattraktion mit angeschlossenem Galerieraum wie das Heuer am Karlsplatz. Sondern direkt in der Lobby. Und zweitens ausgezeichnet durch ein irgendwie außergewöhnliches Konzept, also nicht das Melange-und-Kuchen-Touristenprogramm runterspulend. Von hipster gar nicht erst zu reden. Das Wien Museum soll ein derartiges kleines, nettes Cafe in der Halle bekommen haben, zugegeben, da war ich noch nicht. 

Neuer Cafestandort im Kunsthaus –

Dafür trumpft Graz jetzt auf, mit einem neuen, riesigen Hipster-Museumscafe im Kunsthaus, für das dieser Name erfunden hätte werden müssen. Ein bisschen overdone vielleicht schon wieder, aber das ist jetzt Jammern auf hohem Niveau. Es gibt Quiches, Burger und eine sehr flotte Bedienung. Es ist bummvoll. Ob sich das wohl auch auf die Besucherzahlen niederschlägt?

 

 

Kommentar zu Artikel:

Und Ihr liebstes Museumscafe?

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.