Weltrekord: Buch für 14 Millionen Dollar versteigert

Bei dem versteigerten Werk handelt es sich um "The Bay Psalm Book", das 1640 von puritanischen Siedlern gedruckt wurde.

A copy of ´The Bay Psalm Book´ is pictured at Sotheby´s Auction House in New York
A copy of ´The Bay Psalm Book´ is pictured at Sotheby´s Auction House in New York
(c) REUTERS (CARLO ALLEGRI)

Für mehr als 14 Millionen Dollar (umgerechnet 10,3 Millionen Euro) ist in New York ein jahrhundertealtes Buch versteigert worden, das damit einen neuen Rekord aufstellte. Bei dem Werk handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses Sotheby's um das erste Buch, das jemals auf dem Gebiet der heutigen USA gedruckt wurde.

"The Bay Psalm Book" sei 1640 von puritanischen Siedlern im Gebiet der Massachusetts-Bucht gedruckt worden. Es fand am Dienstag für 14,165 Millionen Dollar einen neuen Besitzer.

Der Einstiegspreis bei der Auktion in New York lag bei sechs Millionen Dollar. Wenige Minuten später war das Buch versteigert. Wer der neue Besitzer ist, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Sotheby's hatte den Wert des Buches im Vorfeld auf 15 bis 30 Millionen Dollar geschätzt.

Obwohl der Preis für "The Bay Psalm Book" letztlich knapp unter den Erwartungen blieb, so stellte das Buch doch laut Sotheby's einen neuen Auktions-Weltrekord auf. Der bisherige Höchstpreis für ein Buch bei einer Versteigerung lag bei 11,5 Millionen Dollar, die 2010 für ein Exemplar von "Birds of America" von John James Audubon gezahlt wurden.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Weltrekord: Buch für 14 Millionen Dollar versteigert

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen