Toni-Russ-Preis geht an Michael Köhlmeier

Der 64-jährige Autor wird für seinen "großen Beitrag zur österreichischen Literatur" geehrt. Der Preis wird am 2. September verliehen.

Michael Koehlmeier
Michael Koehlmeier
(c) HANS KLAUS TECHT / APA / picture (HANS KLAUS TECHT)

Der Vorarlberger Autor Michael Köhlmeier erhält den Dr.-Toni-Russ-Preis 2014. Dieser wird von den Herausgebern und Redakteuren der "Vorarlberger Nachrichten" (VN) vergeben und wird am 2. September überreicht. Zur Jury zählen auch ehemalige Russ-Preis-Träger wie die Integrationsexpertin Eva Grabherr oder der Psychiater Reinhard Haller.

Der Preis werde Köhlmeier "für seinen großen Beitrag zur österreichischen Literatur, für den damit initiierten Diskurs, für die konkrete Wissensvermittlung, als Philosoph, der auf Augenhöhe agiert, als Mitinitiator des Philosophicums Lech und für sein Engagement für Humanität und Benachteiligte" zuerkannt, heißt es in der heutigen Ausgabe der "VN".

Der Dr.-Toni-Russ-Preis wurde in Gedenken an den 1969 verstorbenen ehemaligen "VN"-Herausgeber und Chefredakteur Toni Russ gestiftet. Mit ihm werden Vorarlberger Persönlichkeiten ausgezeichnet, die durch Privatinitiativen dem Land und seinen Menschen wertvolle Dienste geleistet haben und leisten.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Toni-Russ-Preis geht an Michael Köhlmeier

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen