"Ruhm": Kehlmann an Spitze der deutschen Bestsellerlisten

Eine Woche nach dem Erscheinen ist Daniel Kehlmanns Roman Toptitel der Bestsellerlisten von "Focus" und "Spiegel". Der Verlag hat schon 100.000 Bücher nachdrucken lassen.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Bestsellerautor Daniel Kehlmann ist mit seinem neuen Buch an die Spitze der Bestsellerlisten gestürmt. Eine Woche nach dem Erscheinen von "Ruhm - ein Roman in neun Geschichten" ist das Buch sowohl beim "Focus" als auch beim "Spiegel" der Toptitel.

Bereits 160.000 "Ruhm"-Exemplare hat der Rowohlt-Verlag in Reinbek bei Hamburg ausgeliefert, sagte Pressesprecherin Ursula Steffens am Donnerstag. Weil damit schon fast die Startauflage von 200.000 Exemplaren erreicht sei, habe der Verlag 100.000 Bücher nachdrucken lassen. Mit so einem Erfolg habe man nicht rechnen können, "aber wir haben es natürlich gehofft", sagte Steffens. Kehlmanns Bestseller "Die Vermessung der Welt", der ebenfalls bei Rowohlt erschienen war, verkaufte sich bisher 1,4 Millionen Mal.

Bestsellerlisten

Die "Focus"-Bestsellerliste wird im Auftrag des Münchner Magazins jede Woche von dem Marktforschungsunternehmen media control GFK International GmbH anhand der verkauften Bücher in rund 750 Verkaufsstellen ermittelt.

Für den "Spiegel" erstellt das Fachmagazin "buchreport" wöchentlich die Bestseller-Listen durch elektronische Abfrage der Verkaufszahlen bei rund 250 ausgewählten Buchhändlern.

 

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

"Ruhm": Kehlmann an Spitze der deutschen Bestsellerlisten

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen