Anne Golon: Autorin von "Angelique" gestorben

Mit "Angelique" hatte Anne Golon einen der größten Bucherfolge des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der Tochter eines verarmten Adligen wurden in mehr als 40 Ländern verlegt.

Schließen
APA/AFP/HO/NADINE GOLOUBINOFF

Die französische Buchautorin Anne Golon ist tot. Sie starb am Freitag in Versailles im Alter von 95 Jahren, wie die Nachrichtenagentur AFP in Berufung auf die Tochter der Frau berichtete. Die Schriftstellerin war mit ihren Büchern über das Leben der "Angelique" bekannt geworden.

In mehr als 20 Bänden beschrieb Golon die Geschichte der Tochter eines verarmten Adligen zur Zeit Ludwig XIV. Die Serie wurde mit einer Gesamtauflage von mehr als 150 Millionen Exemplaren zu einem der größten Bucherfolge des 20. Jahrhunderts. Die Erstausgabe erschien vor 60 Jahren. Die Geschichten wurden in mehr als 40 Ländern verlegt und dienten Filmen und Comics als Vorlage.

 

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Anne Golon: Autorin von "Angelique" gestorben

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.