Dichter und Denker

Egon Friedell: Brillante Bohemienseele im Bürgerkleid

Für Max Reinhardt ist Egon Friedell ein „Schriftspieler und Schausteller“. Sich selbst bezeichnet der Historiker, Satiriker und Schauspieler als „lachenden Philosophen“. Sein Leben nimmt ein gespenstisches, tragisches Ende.

Hofnarr, schillernder Satiriker, hemmungsloser Privatgelehrter: Egon Friedell.
Hofnarr, schillernder Satiriker, hemmungsloser Privatgelehrter: Egon Friedell.
Hofnarr, schillernder Satiriker, hemmungsloser Privatgelehrter: Egon Friedell. – (c) Willinger,... / ÖNB-Bildarchiv (Willinger,...)

Wohnt hier der Jud Friedl?“, tönt es im März 1938 vier Tage nach Hitlers Heldenplatz-Triumph in der Gentzgasse 7 in Wien Währing. Der Philosoph und Schriftsteller Egon Friedell hörte zuvor die Stiefel zweier Männer im Stiegenhaus. Herma, die Tochter seiner Haushälterin, öffnet die Tür. Noch ehe die beiden SA-Schergen sein Zimmer betreten können, versperrt er die Tür und springt aus dem Fenster. Während des Sturzes erleidet er einen Herzinfarkt und ist sofort tot.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 931 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen