Isabel Allende bekommt dänischen Andersen-Preis

Die "Geisterhaus"-Schöpferin wird mit dem dänischen Märchenpreis ausgezeichnet. Der Literaturpreis ist mit 67.000 Euro dotiert.

Isabel Allende bekommt daenischen
Isabel Allende bekommt daenischen
(c) EPA (JUANJO MARTIN)

Der dänische Märchenpreis geht im kommenden Jahr an Isabel Allende: Der Autorin von "Das Geisterhaus" wird 2012 der H.C.-Andersen-Literaturpreis überreicht. Der Andersen-Literaturpreis wurde 2005 von privaten Sponsoren gestiftet, obwohl es seit 1956 schon einen weltweit bekannten Andersen-Kinderbuchpreis gibt. Er geht an lebende Autoren, deren Werk Ähnlichkeiten zu Anderses Märchenkosmos aufweisen.

Im Oktober 2010 war die mit 500.000 Kronen (67.000 Euro) dotierte Auszeichnung in Odense an die Britin Joanne K. Rowling für ihre Potter-Bücher überreicht worden. Allende hat auch Kinderbücher verfasst, wie etwa "Kleine Mäuse und große Mäuse, Ratten und Riesenratten" und "Großmutter Panchita".

Eine Sprecherin der Stadtverwaltung kündigte an, dass Allende zur Preisverleihung am 30. September 2012 kommen werde. Das Jury-Mitglied Jens Olesen sagte der Ortszeitung "Fyens Stiftstidende", Allende, Autorin zahlreicher Erfolgs-Romane, sei "total begeistert" über den Märchenpreis aus Dänemark: "Sie hat Andersen als einen ihrer Lieblings-Märchendichter eingestuft."

Odense auf der Insel Fünen ist die Geburtsstadt von Hans Christian Andersen (1805-1875), dem weltberühmten Autor zahlreicher Märchenklassiker wie "Das hässliche Entlein", "Die kleine Meerjungfrau" und "Des Kaisers neue Kleider".

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Isabel Allende bekommt dänischen Andersen-Preis

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen