"Bitte sagen Sie jetzt nichts": Letztes Buch von Loriot

Das letzte Buch des Satirikers hätte erst im November herausgegeben werden sollen. Die Geburtsstadt Brandenburg feiert am Samstag Abschied von Loriot.

Bitte sagen jetzt nichts
Schließen
Bitte sagen jetzt nichts
(c) EPA (KARLHEINZ SCHINDLER)

Die Veröffentlichung von Loriots letztem Buch wurde vorgezogen: Bereits am Freitag und nicht wie ursprünglich geplant Mitte November ist "Bitte sagen Sie jetzt nichts" von dem deutschen Satiriker bei Diogenes erschienen. Das Buch enthalte Gespräche, die verschiedene Partner mit Vicco von Bülow, alias Loriot, über vier Jahrzehnte hinweg geführt hätten.Anfang Oktober folgt dann der Jubiläumsband "Das große Loriot Buch" in einer Sonderauslieferung. Loriot war am 22. August im Alter von 87 Jahren gestorben und am 30. August in Berlin beigesetzt worden.

Loriots Geburtsstadt Brandenburg an der Havel nimmt am Samstag Abschied vom großen Sohn der Stadt. Zur Gedenkfeier in der St. Gotthardtkirche werden unter anderen die Witwe und die Tochter Loriots erwartet, wie die Vicco-von-Bülow-Stiftung am Freitag ankündigte.

Loriot war am 12. November 1923 in Brandenburg geboren und am 30. Dezember 1923 in der Gotthardtkirche getauft worden. Seit 1993 war Loriot Ehrenbürger des Ortes.

Das Buch

"Loriot - Bitte sagen Sie jetzt nichts", herausgegeben von Daniel Kampa und Daniel Keel
Diogenes Verlag, 22,60 Euro, 256 Seiten

 

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

"Bitte sagen Sie jetzt nichts": Letztes Buch von Loriot

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen