Von Hofzwergen, Backfischen und tattrigen Baronen

Die Kapriolen des Dichter-Dandys sind grenzenlos. Sein literarisches Raritätenkabinett, seine verschrobene Fantasiewelt, sein barocker Humor mit surrealistischen Zügen sind einzigartig. Erst als Friedrich Torberg das Werk des skurrilen Fritz von Herzmanovsky-Orlando herausbringt, wird es zum Erfolg.

„Letztes Genie barocken altösterreichischen Humors“: der skurrile, extravagante Zeichner und Literat Fritz von Herzmanovsky-Orlando.
„Letztes Genie barocken altösterreichischen Humors“: der skurrile, extravagante Zeichner und Literat Fritz von Herzmanovsky-Orlando.
„Letztes Genie barocken altösterreichischen Humors“: der skurrile, extravagante Zeichner und Literat Fritz von Herzmanovsky-Orlando. – (C) Forschungsinstitut Brenner-Archiv

Über dieses Horoskop freut sich Fritz von Herzmanovsky-Orlando: Die Sterne attestieren ihm einen „feinen, witzigen, schlagfertigen Geist mit brennendem Durst nach höherem Wissen“ und prophezeien ihm, dass er „zu großer Berühmtheit gelangen“ werde. Mit einer „anmutigen, etwas launischen Frau“ werde der Literat außerdem „verfeinerte, aber nicht raffinierte Sexualität“ erleben.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.05.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen