Zehn literarische Shootingstars: Senkrechtstarter mit Suchtpotenzial

Die Zukunft gehört ihnen: Sie schreiben böse und witzig, intensiv aber auch zart, subtil aber auch ausdrucksstark. Und immer beklemmend gut: Als Kontrast zu den gesetzten Herrschaften der "Dichter & Denker"-Serie präsentiert Michael Horowitz heute zehn junge Shootingstars der österreichischen Literaturszene.

�sterreichischer Kabarettpreis 2017 Wien Urania 20 11 2017 Stefanie SARGNAGEL *** Austrian Cabar
�sterreichischer Kabarettpreis 2017 Wien Urania 20 11 2017 Stefanie SARGNAGEL *** Austrian Cabar
Stefanie Sargnagel – (c) imago/SKATA (imago stock&people)

STEFANIE SARGNAGEL

Und ich mach mein Ding . . .

Ihr erstes Publikum findet sie mit Facebookbeiträgen. Inzwischen ist die Autorin zur Kultfigur aufgestiegen - längst bestimmt sie die Spielregeln, und es ist ihr egal, dass sie Thomas Glavinic als sprechenden Rollmops bezeichnet hat. Wegen ihrer ironischen Tweets erhält sie Hasspostings. Die schrille, streitbare Künstlerin, die das "Untergründige mehr als das Glamouröse" anzieht, erinnert an Udo Lindenberg: "Und ich mach mein Ding, egal was die anderen sagen."

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen