Joseph Roth: Den Versuchungen der Nüchternheit entgehen

Er liebt die Einsamkeit in der Menge. Er ist ein Mensch, der immer am Abgrund balanciert, ein Trinker, ein ewig Gehetzter. Ein großer Romancier, von dessen Sprache aber immer eine vollkommene Ruhe ausgeht: Joseph Roth.

Meister der Beobachtung und der Beschreibung, der Sprache und der Formulierkunst: Joseph Roth.
Meister der Beobachtung und der Beschreibung, der Sprache und der Formulierkunst: Joseph Roth.
Meister der Beobachtung und der Beschreibung, der Sprache und der Formulierkunst: Joseph Roth. – (c) akg-images / picturedesk.com

An seinem Grab schrecken sie auch nicht vor Raufereien zurück: Katholiken und Kommunisten, Liberale, jüdische Emigranten und österreichische Monarchisten. Alle wollen Joseph Roth als einen der Ihren vereinnahmen.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen