Zum Inhalt

Anna Burns erzählt im Buch vom Schicksal eines 18-jährigen Mädchens / Bild: APA/AFP
17.10.2018

Wichtigster britischer Literaturpreis geht erstmals an Nordirin

Für ihren Roman "Milkman" erhielt die nordirische Autorin Anna Burns gestern den Man Booker Prize. Nach der Überreichung stürmte sie atemlos von der Bühne.
16.10.2018

Autoren beklagen Ende des Deuticke-Verlags

Der österreichische Traditionsverlag, der schon seit 2004 zum Münchner Carl Hanser Verlag gehört, soll 2019 endgültig Geschichte sein. Das schmerzt zahlreiche Schriftsteller, die in einem Brief vor einem "strategischen Fehler" warnen.
Josef Winkler beim Festakt zu 500 Jahre Klagenfurt. / Bild: (c) Screenshot
16.10.2018

"Linker Hassprediger": Anzeige der Kärntner FPÖ verworfen

Bei einer Festrede forderte der Autor unter anderem, Haiders Urne in eine Gefängniszelle zu verlegen. Die FPÖ erstattete Anzeige, sie wurde von der Justiz verworfen.
16.10.2018

Wiener Deuticke Verlag wird zu Zsolnay

Verlagsleiterin Martina Schmidt geht mit dem 1. Oktober 2019 in Pension. Ab 2020 werden sämtliche Titel unter dem Zsolnay-Logo erscheinen.
15.10.2018

Die Frankfurter Buchmesse endet: Umhänge und viele Trends

Rückgang bei Fachpublikum, dafür mehr Besucher. Das Frankfurter Treffen der Verlagsbranche ging am Sonntag zu Ende.
15.10.2018

"Zweifache Energie": Friedenspreis für Ehepaar Assmann

Aleida und Jan Assmann nahmen den mit 25.000 Euro dotierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen und forderten in ihrer Dankesrede „globale Solidarität im Umgang mit ökonomischen und natürlichen Ressourcen“.
13.10.2018

Schuften in der Trollfabrik

Michal Hvorecký hat einen rasanten Roman über den Kampf zwischen Lüge und Wahrheit im Internet geschrieben. Der dystopische Stoff mutet erschreckend real an.
von Jutta Sommerbauer
13.10.2018

Knisternde Unterröcke

In seinem großen Familienroman„Ziegelbrennen“erzählt Christian Lorenz Müller von Flucht und Vertreibung – nach dem Zweiten Weltkrieg und in der Gegenwart.
von Cle
11.10.2018

Frankfurter Buchmesse grenzt rechte Verlage räumlich ab

Nach einem Tumult im vergangenen Jahr hat die Frankfurter Buchmesse rechte Verlage heuer in einen anderen Raum positioniert. Diese fühlen sich dadurch geächtet.
10.10.2018

Zweifel an allem, alle tot: Um welchen Roman handelt es sich?

Quiz Sanatorium – Bleistift – philosophische Diskussionen – Krieg: Erkennen Sie den Roman anhand dieser Zusammenfassung? Große Literatur in wenigen Worten.
09.10.2018

70. Frankfurter Buchmesse will Leser zurückgewinnen

Trotz rückläufigen Umsatzes verspürt der Dachverband des deutschen Buchhandels eine Aufbruchstimmung. Gastland ist heuer Georgien.
09.10.2018

"Lästige Liebe": Elena Ferrantes Erstlingswerk auf Deutsch

Die Autorin nahm schon 1992 ihre Leser mit auf die Straßen Neapels. Im Zentrum von Ferrantes erstem Roman steht eine komplizierte Mutter-Tochter-Beziehung.
09.10.2018

Österreichischer Buchpreis: Winkler und Wisser auf der Shortlist

Auch Milena Michiko Flasar, Heinrich Steinfest und Gerhard Jäger stehen auf der Shortlist - allerdings fehlen Arno Geiger und Robert Seethaler.
Inger-Maria Mahlke hat den Deutschen Buchpreis 2018 gewonnen / Bild: APA/dpa/Arne Dedert
08.10.2018

Buchpreis für Mahlke: Teneriffa-Roman siegt in Frankfurt

Literatur. Den Deutschen Buchpreis bekommt heuer Inger-Maria Mahlke für ihren Roman „Archipel“. Er erzählt ein Jahrhundert rückwärts, bis 1919.
von Anne-Catherine Simon
Dennis Lehane hatte beim Schreiben seines Thriller offenbar viel Spaß. / Bild: (c)  Gaby Gerster/Diogenes-Verlag
06.10.2018

Die Rache der ängstlichen Frau

Zuletzt spezialisierte sich Krimiautor Dennis Lehane auf Gangster. Mit „Der Abgrund in dir“ legt er nun erstmals seit „Shutter Island“ wieder einen Psychothriller vor. Überzeugend.
Von Peter Huber
Lesezeit

Das Kinderbuch der Woche

galerie"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche ein Wissensbuch mit sehr sympathischem Zugang: „321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst“ ist anschaulich, fröhlich, originell.
Bild: (c) APA/AFP (JONATHAN NACKSTRAND)
05.10.2018

Nobelpreis: Schwedische Akademie erzielt Durchbruch bei Skandal-Aufarbeitung

Die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis verleiht, will sich neu aufstellen und hat zwei neue Mitglieder gewählt.
Clemens Setzt bei der Leipziger Buchmesse im vergangenen März / Bild: (c) imago/Gerhard Leber (Gerhard Leber)
05.10.2018

Berliner Literaturpreis geht an Clemens J. Setz

Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert und mit einer Gastprofessur in Berlin verbunden. Die Jury lobt die "schier unerschöpflichen Fabulierlust" des Grazer Autors.
Hilary Mantel / Bild: (c) Reuters (Neil Hall)
04.10.2018

Wiener Gratisbuch kommt heuer von Hilary Mantel

Ab dem 7. November werden 100.000 Exemplare des Romans "Jeder Tag ist Muttertag" verteilt. Die preisgekrönte Autorin kommt zum Auftakt der Aktion auch nach Wien.
ARCHIVBILD: ELFRIEDE JELINEK / Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
Literaturnobelpreis

Literaturnobelpreis: Erstaunliche Preisträger von einst

galerieHeute erhält niemand den Literaturnobelpreis. Dafür erinnert „Die Presse“ an ein paar besonders tragische und skurrile, geliebte und gehasste Preisträger.
Die 1969 in Nancy geborene Virginie Despentes wurde 1994 durch ihren Debütroman, „Baise-moi“, bekannt.  / Bild: (c) JF Paga
29.09.2018

„Das Leben des Vernon Subutex“: Paris ist nicht mehr zu retten

Valerie Despentes entwirft eine Utopie vom friedlichen Zusammenleben aller. Und zerstört sie sogleich. Über den dritten Teil von „Das Leben des Vernon Subutex“.
von Bettina Steiner
 Arno Geiger  / Bild: APA (HELMUT FOHRINGER)
27.09.2018

Arno Geiger erhält hoch dotierten Breitbach-Preis

Die Jury würdigt den 50-jährigen freien Schriftsteller für sein literarisches Gesamtwerk. Der Joseph-Breitbach-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.
Bild: APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND
24.09.2018

Schwedische Akademie: Jean-Claude Arnault im Gericht festgenommen

Dem 72-jährigen Arnault wird zweifache Vergewaltigung vorgeworfen. Er war Leiter eines Kulturvereins, der mit Geldern der Schwedischen Akademie finanziert wurde.