Radiopreis der Erwachsenenbildung an "Science Busters"

Insgesamt werden fünf Produktionen und die Sendereihe "Radiokolleg" ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 23. Jänner statt.

Symbolbild: Frau hört Radio
Symbolbild: Frau hört Radio
Symbolbild: Frau hört Radio – (c) imago stock&people (imago stock&people)

Mit den diesjährigen "Radiopreisen der Erwachsenenbildung" werden Produktionen von Ö1, FM4, Radio Agora und der Radiofabrik Salzburg ausgezeichnet. Das entschied am  Dienstag eine Jury. Vergeben werden die Preise am 23. Jänner im Radiokulturhaus in Wien.

In der Sparte Kultur haben zwei Schüler-Beiträge der Reihe "Solska soba" auf Radio Agora das Rennen gemacht. Bei den Kurzsendungen konnten sich mit "KiZnewZ - Wir und die Welt" der Radiofabrik - Freies Radio Salzburg sehr junge Radiomacher durchsetzen. Den Eduard-Ploier-Preis in der Sparte Wissenschaft ergatterten die FM4-"Science Busters".

Die beiden Ö1-Formate "Hörbilder" und "Radiokolleg" konnten ebenfalls Auszeichnungen verbuchen: Susanne Ayoub gestaltete das Hörbild "Almas kleiner Fotograf" mit dem Zeitzeugen Erich Rietenauer und wird dafür in der Sparte Information prämiert, bei der Sparte Sendereihe kann sich die Redaktionsleitung des "Radiokolleg" (Ina Zwerger) bereits zum zweiten Mal über den Preis freuen.

Als beste interaktive und experimentelle Produktion wurde die Ö1-Aktion "WAGner Dich" in der Reihe "Apropos Musik" gekürt, bei der Hörer ihre eigenen Versionen von Richard Wagners "Walkürenritt" einschicken konnten.

Von den 75 Einreichungen für die aktuelle Preisvergabe kamen 27 vom ORF und 48 von privaten Radiosendern.

Zum Nachhören:

>>> Link zu "WAGner Dich"

>>> Link zu "ScienceBusters"

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Radiopreis der Erwachsenenbildung an "Science Busters"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen