Radio Maria erhält in Wien UKW-"Kleinfrequenz"

Die Zulassung der KommAustria ist auf zehn Jahre befristet. Der katholische Sender setzte sich aufgrund des "höheren Beitrags zur Meinungsvielfalt" gegen die Mitbewerber durch.

radio maria
Schließen
radio maria
Radio Maria-Programmdirektor Andreas Schätzle. – (c) FABRY Clemens

Die KommAustria hat Radio Maria eine auf zehn Jahre befristete Zulassung für die Wiener UKW-Frequenz 99,5 MHz erteilt. Der Sender setzte sich aufgrund des "höheren Beitrags zur Meinungsvielfalt" gegen drei Mitbewerber durch. Mit einer technischen Reichweite von 70.000 Einwohnern in der Inneren Stadt umfasst die Frequenz das kleinste, jemals in Wien zur Zulassung ausgeschriebene Versorgungsgebiet.

Radio Maria Österreich wurde 1998 gegründet. Der Radiosender ist über Kabel, Satellit und Internet empfangbar. In einigen Teilen Österreichs auch über UKW. 2010 startete der Sender ein katholisches Jugendradio im Internet.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Radio Maria erhält in Wien UKW-"Kleinfrequenz"

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen