"Wiener" künftig ohne Maximilian Mondel

Die Chefredaktion des Monatsmagazins übernimmt nun Gundi Bittermann, die grundsätzlich für Vorstandsprojekte und Redaktionsentwicklung zuständig ist.

Maximilian Mondel
Maximilian Mondel
(c) Styria Multi Media

Maximilian Mondel, der erst im Mai Chefredakteur des Lifestyle-Magazins "Wiener" geworden war, und die Styria Multi Media gehen ab sofort getrennte Wege. Dies teilte der Verlag am Mittwoch in einer Aussendung mit. Vor seinem Wechsel zum "Wiener" war Mondel langjähriger Chefredakteur der Fachzeitschriften "Horizont" und "Bestseller" gewesen.

Für Herbst war ein Relaunch des Monatsmagazins geplant. In der Aussendung wird Michael Tillian, Vorstandsvorsitzender der Styria Multi Media, zitiert: "Ich bedanke mich bei Maximilian Mondel für die Monate der Mitarbeit und finde es schade, dass wir nicht miteinander arbeiten konnten und immer wieder an Auffassungsunterschieden scheitern mussten."

Die Chefredaktion übernimmt nun Gundi Bittermann, die grundsätzlich für Vorstandsprojekte und Redaktionsentwicklung zuständig ist, - "bis die Neupositionierung des Wiener vollzogen und ein Nachfolger für Maximilian Mondel gefunden ist", hieß es.

Kommentar zu Artikel:

"Wiener" künftig ohne Maximilian Mondel

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen