ATV-Doku über Haider erreichte fast 300.000 Zuseher

Die Auftaktsendung "Jörg Haider - Politiker, Populist, Popstar" zur Dokureihe kam auf 13,5 Prozent Marktanteil. Im Schnitt hat ATV knapp fünf Prozent.

Claudia Haider beim Interview
Claudia Haider beim Interview
(c) ATV

ATV hat mit Information Quote gemacht. Die Auftaktsendung zur neuen Doku-Reihe "ATV Dokument", die am Montagabend "Jörg Haider - Politiker, Populist, Popstar" thematisierte, erreichte im Schnitt 295.000 Zuseher. Zwischenzeitlich schalteten bis zu 340.000 Österreicher ein. Laut ATV kam die Sendung auf einen Marktanteil von 13,5 Prozent auf allen Ebenen.

Die anschließende Diskussionsrunde mit dem BZÖ-Abgeordneten Ewald Stadler, der Journalistin Anneliese Rohrer und dem Kabarettisten Florian Scheuba erreichte sogar mehr als 19 Prozent Marktanteil.

Für den Privatsender ATV war der Jänner 2009 mit 4,9 Prozent Marktanteil im Schnitt ein Rekordmonat. Ausschlaggebend dafür waren vor allem die Erfolge der Prime-Time-Programme mit Spielfilmen und Eigenproduktionen. Zu den erfolgreichsten Spielfilmen des Monats gehörten "Transporter - The Mission (durchschnittlich 217.000 Seher), "In 80 Tagen um die Welt" (194.000 Seher) und "Nur noch 60 Sekunden" (171.000 Seher).

Bei den Eigenproduktionen zählen die Finalfolgen von "Bauer sucht Frau" (durchschnittlich 274.000 Seher), "Hi Society" (180.000 Seher), "Österreich isst besser - Das Teenager Camp" und auch die an diesem Wochenende wieder gestartete deutsche Bundesliga zu den Quotenbringern.

Die Doku-Reihe "ATV Dokument" soll sich künftig in unregelmäßigen Abständen aktuellen Themen widmen.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

ATV-Doku über Haider erreichte fast 300.000 Zuseher

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen