Stefan Kaltenbrunner verlässt "Datum"

Das Monatsmagazin "Datum" bekommt einen neuen Chefredakteur. Stefan Kaltenbrunner verlässt das Blatt nach sieben Jahren, Stefan Apfl übernimmt die Leitung intermistisch.

Datum

Er lege nach "sieben super spannenden Jahren" mit der morgen, Donnerstag erscheinenden, neuen DATUM-Ausgabe seine Funktion als Chefredakteur zurück. Das schreibt Stefan Kaltenbrunner, der Chefredakteur des Magazins auf seiner Facebook-Seite und bestätigt damit einen Bericht des "Standard". Seine Nachfolge werde in den kommenden Wochen geregelt, bis dahin werde Stefan Apfl das Heft interimistisch führen.

Stefan Kaltenbrunner. –

Mit Anfang 2016 werde er eine neue Aufgabe übernehmen, schreibt Kaltenbrunner weiter auf Facebook. Wasgenau er machen wird, verrät er aber noch nicht. Der 48-jährige Journalist leitete das Magazin seit Mai 2009, als er die Position des Chefredakteurs von Klaus Stimeder übernahm. Der 2004 gegründete "Datum"-Verlag steht inzwischen zu 100 Prozent im Eigentum der Medecco-Magazingruppe von Horst Pirker, zu der unter anderem auch "Parnass" und "Architektur Aktuell" gehören. Geschäftsführer ist Pirkers Sohn Georg. Das Magazin hat eine Druckauflage von 10.000 Stück.

(awa/APA)

Kommentar zu Artikel:

Stefan Kaltenbrunner verlässt "Datum"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen