Rekordstart für Puls 4-Produktion "Vurschrift is Vurschrift"

279.800 Zuseher erreichte die Sendung über Beamtengeschichten im Schnitt. Das ist der erfolgreichste Start für eine Eigenproduktion des Privatsenders.

Christian Hölbling und Rudi Roubinek in ihren Rollen in der Satiresendung ''Vurschrift is Vurschrift''
Christian Hölbling und Rudi Roubinek in ihren Rollen in der Satiresendung ''Vurschrift is Vurschrift''
Christian Hölbling und Rudi Roubinek in ihren Rollen in der Satiresendung ''Vurschrift is Vurschrift'' – (c) Puls 4/Jan Frankl

Das neue Puls 4-Format "Vurschrift is Vurschrift", das skurrile Beamtengeschichten satirisch bearbeitet, ist am Dienstag mit durchschnittlich 279.800 Zusehern gestartet. Laut Senderangaben waren zwischenzeitlich bis zu 316.700 Zuschauer dabei. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (12-49 Jahre) betrug 11,5 Prozent, was dem erfolgreichsten Start einer Eigenproduktion entspricht.

In "Vurschrift is Vurschrift" spielt Schauspieler und Satiriker Rudi Roubinek als Fachoberinspektor "Tupfelreiter" reale Fälle nach. Christian Hölbling führt als "Amtsrat Helfried" durch die Sendung. Silvia Schneider, Andreas Vitásek und Ciro de Luca sind als "Behörden-Lehrlinge" mit von der Partie.

>> http://www.puls4.com/vurschrift-is-vurschrift

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Rekordstart für Puls 4-Produktion "Vurschrift is Vurschrift"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen