Frankreich bekommt Wettermoderatorin mit Downsyndrom

Melanie Segard wird am Dienstag im französischen Fernsehen das Wetter moderieren. In ihrem Ziel wurde sie von tausenden Menschen auf Facebook unterstützt.

FRANCE-DISABLED-MEDIA-TV-WEATHER FORECAST
FRANCE-DISABLED-MEDIA-TV-WEATHER FORECAST
Melanie Segard – (c) APA/AFP/Unapei/GloryParis (HANDOUT)

Für die Französin Melanie Segard wird am Dienstag ein Traum wahr: Die 21-Jährige wird im französischen Fernsehen das Wetter ansagen - als erster Mensch mit Downsyndrom. Am Dienstagabend um 20:35 Uhr werde Melanie Segard im Sender France 2 auftreten, teilte der Verein Unapei letzte Woche mit. Unter dem Slogan "Melanie schafft das" (Mélanie peut le faire) hatte die junge Frau auf Facebook mehr als 200.000 Likes von Unterstützern gesammelt.

Der Verein betonte, die große Unterstützung für Melanie gebe "tausenden behinderten Menschen, die allzu oft unsichtbar sind, eine Hoffnung". Sie könnten vieles erreichen, wenn sie nur Hilfe bekämen.

Vor ihrem Auftritt hat Segard in dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender France 2 die Mitarbeiter des Wetterdienstes getroffen und eine Schulung gemacht. Ob sie das Wetter öfter ansagen wird oder ob es bei dem einen Auftritt bleibt, steht dem "Standard" zufolge noch nicht fest.

Menschen mit Downsyndrom haben ein verändertes Erbgut. Sie tragen das Chromosom 21 dreimal in jeder Körperzelle statt zweimal. Deshalb spricht man auch von Trisomie 21.

>> "Mélanie peut le faire" (Melanie schafft das) auf Facebook

(APA/AFP)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Frankreich bekommt Wettermoderatorin mit Downsyndrom

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.