Die Rückkehr von Big Brother, Tom Neuwirth und Heidi Klum

Fernsehherbst: ProSieben engagiert Conchita bzw. ihr Alter Ego für die Show "Queen of Drags". Sat.1 will "Big Brother“ auf die Bildschirme zurückholen und plant eine Dating-Show auf vier Rädern.

Weit weg von Conchita: So trat Tom Neuwirth beim vergangenen Song Contest auf.
Weit weg von Conchita: So trat Tom Neuwirth beim vergangenen Song Contest auf.
Weit weg von Conchita: So trat Tom Neuwirth beim vergangenen Song Contest auf. – APA/AFP/JACK GUEZ

Mehr Eigenproduktionen, mehr Heidi Klum und mehr Joko & Klaas kündigt ProSieben für die neue TV-Saison an. Und auch mehr Conchita wird es geben. Oder eher mehr Wurst? In welcher Rolle Tom Neuwirth auftritt, wird man sehen. Seit dem Opernball zeigte er sich zunehmend männlich, mit weißem oder schwarzem Haar, und veröffentlichte Electropop-Songs.

Nun wurde er also für die neue Show "Queen of Drags" engagiert, auch Bill Kaulitz soll dabei sein, wie ProSieben mitteilte. Dort will man die kreativen Facetten der Drag-Welt zeigen. „Ich liebe und bewundere die Drag-Kunst seit Jahren", zitiert der Sender Heidi Klum, die mit ihrer Castingshow "Germany's Next Topmodel" als Quotengarant gilt.

"Big Brother" soll zurückkommen

Neues gibt es auch von Sat.1. Nicht nur sollen die Romane des österreichischen Autors Andreas Gruber als Vorbild für eine neue Krimiserie dienen ("Todesfrist", so der Arbeitstitel, soll im Herbst starten). Auch plant der deutsche Privatsender nach der Sommerpause eine ganze Reihe neuer und ein altes Formate.

Dazu gehört "Nächste Ausfahrt Liebe", nach Angaben des Senders "Deutschlands erste Dating-Show auf vier Rädern". Dabei treffen sich zwei Singles zum Blind Date im Auto. Außerdem steht die zweite Staffel von "Die Martina Hill Show" an. Die auch aus der "heute show" bekannte Komikerin parodiert erneut prominente Frauen aus Politik und Fernsehen. Für das Frühjahr 2020 stellt der Sender ein Comeback von "Big Brother" in Aussicht. Die Reality-Show war im Jahr 2000 zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Das Besondere an dem Format ist, wie wir wissen, dass die Zuschauer den Kandidaten, die auf engem Raum zusammenleben, bei jeder noch so belanglosen Tätigkeit oder Äußerung folgen können. "Im Frühjahr 2020 wird sich zeigen, dass das Experiment 'Big Brother' nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat", kündigt Sat.1 an.

Kein Oberschichtenfernsehen

Auch für das nächste Frühjahr ist die neue Sitcom mit dem Arbeitstitel "Think Big" geplant. Hanna Plaß spielt darin Nicole Pütz, eine junge Frau aus dem Plattenbau in Köln-Chorweiler, große Klappe, aber mit Herz und chronisch unterschätzt. Und sie weiß, was sie will: Um den Traum vom eigenen Nagelstudio zu verwirklichen, studiert sie mit gekauftem Abi BWL. Man kann den Privaten jedenfalls nicht vorwerfen, dass sie Oberschichtenfernsehen machen würden.

 

 

(red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Die Rückkehr von Big Brother, Tom Neuwirth und Heidi Klum

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.