"Schnell ermittelt": Dritte Staffel startet am 4. Jänner

Ursula Strauss schlüpft wieder in die Rolle der TV-Inspektorin Angelika Schnell: Ab 4. Jänner zeigt der ORF zehn neue Fälle von "Schnell ermittelt". Der Sender hat die Serie weltweit verkauft.

Schnell ermittelt Dritte Staffel
Schnell ermittelt Dritte Staffel
(c) ORF (Ali Schafler)

Ab 4. Jänner 2011 heißt es wieder "Schnell ermittelt": Die vom ORF produzierte Krimiserie mit Ursula Strauss als unkonventionelle TV-Ermittlerin Angelika Schnell geht in die dritte Runde, zehn neue Fälle werden dem Krimipublikum mit dem bewährten Team rund um Strauss, Andreas Lust, Wolfgang Bachofner und Katharina Straßer präsentiert.

Bekannte Gesichter gibt es auch in Gastrollen zu sehen, unter anderem werden Robert Palfrader, Stermann & Grissemann, Alfons Haider oder Nina Proll Auftritte haben.

Wrabetz: Serie weltweit verkauft

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bezeichnete die Serie am Donnerstagabend als "weltweiten Seller", wurde "Schnell ermittelt" bisher doch unter anderem nach Dänemark, Frankreich oder Russland verkauft.

Hauptdarstellerin Strauss sei immer wieder überrascht von ihrer Rolle: "Und das ist für mich auch das Schöne - dass die Figur nicht einschläft und auch nicht zum Einschlafen verleitet."

Im Schnitt 755.000 Zuschauer

Programmdirektor Wolfgang Lorenz verwies auf die gesellschaftliche Relevanz der Serie, die "in Österreich erdacht, produziert und von Beginn an mit Erfolg ausgestrahlt" wurde: "Das ist öffentlich-rechtliche Unterhaltung in Reinkultur."

Die 18 Folgen der ersten beiden Staffeln haben durchschnittlich 755.000 Zuschauer im ORF verfolgt, womit "Schnell ermittelt" zu den erfolgreichsten ORF-Serien der vergangenen Jahre zählt. Die neuen Folgen werden ab 4. Jänner immer dienstags um 20.15 in ORF eins ausgestrahlt.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

"Schnell ermittelt": Dritte Staffel startet am 4. Jänner

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen