US-Serie "Luck" wird nach Pferde-Tod eingestellt

Drei Pferde starben bei Dreharbeiten zu der HBO-Serie "Luck", in der Nick Nolte und Dustin Hoffman mitspielen. Die geplante zweite Staffel ist abgesagt.

USSerie Luck wird nach
USSerie Luck wird nach
(c) REUTERS (HANDOUT)

Ein jähes Ende findet die US-Fernsehserie "Luck" mit Hollywood-Star Dustin Hoffman in der Hauptrolle: Nach dem Tod von drei Pferden wird die Serie gekippt. Der Fernsehsender HBO teilte am Mittwoch (Ortszeit) mit, die seit Jänner laufende Serie "Luck" über Pferderennen werde eingestellt, da Unfälle auch in Zukunft trotz "höchster Sicherheitsstandards" nicht ausgeschlossen werden könnten.

Am Vortag musste ein Pferd eingeschläfert werden, das sich bei den Dreharbeiten am Kopf verletzt hatte. Bereits 2010 und 2011 kamen zwei Pferde am Set ums Leben.

In der Serie um Pferderennen spielte auch Nick Nolte mit. Sie war im Jänner gestartet, eine zweite Staffel war bereits in Planung. Gedreht wurde größtenteils auf einer Rennbahn östlich von Los Angeles.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

US-Serie "Luck" wird nach Pferde-Tod eingestellt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen