Zum Inhalt

21.11.201818:16

Neu: Late-Night-Show, mehr „ZiB“

Fernsehen. 2019 ordnet der ORF sein Programm neu: Der Einser bekommt ein Infomagazin und Peter Klien als Late-Night-Talker, der Zweier eine „ZiB 2 am Sonntag“ und das „Studio 2“.
von Anna-Maria Wallner
Der erste Gast bleibt unpolitisch und überpositiv wie immer: "Jeder Mensch hat ein Talent." / Bild: (c) ORF (Roman Zach-Kiesling)
21.11.2018

"Top1": Die abgeranzte Late-Night-Show

TV-Notiz Die FM4-Moderatoren Hannes Duscher und Roland Gratzer laden für ihren Sendungsversuch in der ORF-Dienstagnacht ins Beisl. Thomas Brezina lässt sich auch dort nicht aus der Reserve locken.
von Katrin Nussmayr
Jobwechsel

Österreichische Medienmanagerin wechselt an New Yorker City University

Anita Zielina war Digitalchefin von NZZ und Vizechefredakteurin von "Stern" und "Standard". Nun wird die 38-jährige Director of Leadership and Innovation an der Cuny.
Nana Mouskouri, auch nicht mehr ganz jung, begeistert immer noch auf ihren Konzerten   / Bild: (c) imago/3S PHOTOGRAPHY (Sven-Sebastian Sajak)
21.11.2018

Sat.1 sucht Gesangstalente ab 60 in "The Voice Senior"

Die Castingshow "The Voice" bekommt einen weiteren Ableger: In "The Voice Senior" dürfen duch Kandidaten im Alter von 60 Jahren aufwärts mitmachen.
Präsident Macron hatte der Verbreitung von Falschnachrichten den Kampf angesagt  / Bild: (c) REUTERS (YVES HERMAN)
21.11.2018

Frankreich beschließt Gesetze gegen "Fake News"

Vor einer Wahl kann man nun im Eilverfahren gegen öffentlich verbreitete Unwahrheiten vorgehen. Facebook und Twitter will man zu größterer Transparenz verpflichten.
Anke Schäferkordt verlässt RTL nach 13 Jahren als Chefin / Bild:  AFP (JORG CARSTENSEN)
21.11.2018

Ende einer Ära: Anke Schaeferkordt verlässt RTL noch heuer

Bei RTL endet eine Ära: Nach 13 Jahren als Chefin der deutschen Privatfernseh-Sendergruppe geht Anke Schäferkordt zum Jahresende.
Bild: Clemens Fabry
21.11.2018

Muzicant zu Juden in Europa: "Wir sind immer die ersten Opfer"

Heute findet in Wien eine große Konferenz gegen Antisemitismus und Antizionismus statt. 60 bis 70 Prozent der Juden in Europa würden überlegen, Europa zu verlassen, sagt Ariel Muzicant, Vizepräsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, in der "ZiB 2".
Satellitenaufnahmen

Satellitenfotos: Wie Menschen die Welt formen

galerieVon Städten über Bergbaugebiete bis zu Inseln: der Bildband "New Human Footprint - Unsere Welt im Umbruch" gewährt Einblick in menschliche Siedlungen auf allen Kontinenten.
Mit dem Versuch, Acosta das Mikrofon zu entreißen, erlangte diese Praktikantin im Weißen Haus ein klein wenig Berühmtheit.. / Bild: REUTERS
20.11.2018

Nachfragen ist im Weißen Haus nur erlaubt, wenn Trump es will

Der Gerichtsstreit zwischen CNN und US-Präsident Trump ist beigelegt. Jim Acosta hat seine Akkreditierung wieder. Doch das Trump-Team ändert nun die Regeln für Pressekonferenzen.
19.11.2018

Don Karlos und seine kühle Diana

Die Polin Barbara Wysocka inszeniert Schillers Stück im Volkstheater zügig zugespitzt auf die Verwüstungen der Macht – und bietet dabei so viel, dass man rasch in Kauf nimmt, was vom Reichtum des Originals hier verloren geht. ?
von anne-catherine simon
19.11.2018

Richard Grasl wird Digital-Chef beim Kurier

Ex-ORF-Manager übernimmt die redaktionelle Leitung der Digital-Medien und tritt als Flughafen-Aufsichtsrat zurück.
von Hanna Kordik
18.11.2018

ARD retuschiert Anti-AfD-Plakat aus „Polizeiruf 110“

Der öffentlich-rechtliche Sender reagierte auf Kritik von AfD und Junger Union.
18.11.2018

Journalistenmord auf Malta: "Masterminds" laut Medien aufgespürt

Über ein Jahr nach dem Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia haben die Ermittler auf Malta Eigenangaben zufolge eine Gruppe von "mehr als zwei" Maltesen, die den Mord geplant haben sollen, aufgespürt.
18.11.2018

„Tatort“ Hamburg und Umgebung: Bürgerwache vs. Polizei

TV-Notiz Was passiert, wenn Wut aus dem Internetforum in die Realität hinüberschwappt? Falke und Grosz erleben das im sehenswerten "Tatort"-Fall "Treibjagd".
von Elisabeth Postl
17.11.2018

Bambi-Trophäen: "Babylon Berlin" zur besten Serie gekürt

Paula Beer und Sebastian Koch bekommen die Schauspiel-Awards. Thomas Gottschalk berichtete von seiner abgebrannten Villa, er bekam einen Sonderpreis.
16.11.2018

Claus Meinert wird neuer Chefredakteur der "Tiroler Krone"

Walther Prüller tritt in den Ruhestand. Der bisherige stellvertretende Chefredakteur folgt ihm nach.
Die neue „Sabrina“ hat mit ihrem Vorbild aus den 90ern wenig zu tun. / Bild: (c) Diyah Pera/Netflix (Diyah Pera/Netflix)
Serientipps

Neue Serien: Hexen, Bomben und alte Grantler

Der Macher der „Big Bang Theory“ schickt Michael Douglas zum Urologen, Lena Dunham lässt ein paar Mittvierziger zelten, ein Teenager bekommt es mit Satan zu tun und ein Polizist mit viel Sprengstoff: Empfehlungen der Redaktion.
"ZiB"-Moderator Roman Rafreider / Bild: ORF
15.11.2018

Ermittlungen gegen ORF-Moderator Rafreider eingestellt

Das Ermittlungsverfahren gegen "ZiB"-Moderator Roman Rafreider ist eingestellt worden. Er war mit Vorwürfen der häuslichen Gewalt gegen seine Freundin konfrontiert gewesen.
Bild: (c) SWR/Diwafilm GmbH
15.11.2018

Fernsehen mit Kultur vom 16. bis 22. November

„Saat des Terrors“: Das Erste zeigt den Politthriller mit Christiane Paul und Heiner Lauterbach.
von Isabella Wallnöfer
Daniel Kehlmann anl. der Vergabe des 'EU-Literaturpreises' 2018 in Wien. / Bild: APA/BKA/ANDY WENZEL
15.11.2018

Daniel Kehlmann: Drehbuch für ORF-Landkrimi mit Markovics

Viel Prominenz bei den Landkrimis des ORF: Karl Markovics hat derzeit Regie und Hauptrolle in Vorarlberg, Tobias Moretti und Josef Hader sind davor zu sehen.
Ennio Morricone mit seinem Oscar für "The Hatful Eight"  / Bild: (c) REUTERS (Mike Blake)
15.11.2018

Wirbel um verfälschtes Interview mit Ennio Morricone

In einem Interview mit dem deutschen „Playboy“ zog Filmkomponist Ennio Morricone über Quentin Tarantino und die Oscars her. Doch die Aussagen stimmen nicht.
Trump stellt den CNN-Journalisten Acosta zur Rede. / Bild: imago/ZUMA Press
14.11.2018

Fox News unterstützt CNN im Reporter-Streit mit Weißem Haus

Fox-News-Chef Jay Wallace schlägt sich auf die Seite des CNN. Sein Sender billige die Pressefreiheit. Akkreditierungen dürfen nie "als Waffe eingesetzt" werden, sagte Wallace.
Im Bild: Freddy Rabak neben Herbert Grönemeyer, der wohl nicht nur aufgrund des Wienerischen nicht alles verstand. / Bild: (c) Screenshot
14.11.2018

Zuhälter-Romantik bei „Willkommen Österreich“

TV-Notiz Nicht selten stellen Grissemann und Stermann ihren Gästen bitterböse Fragen. Gestern aber durfte sich ein alter Zuhälter als lustiger „Strizzi“ inszenieren.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Archivbild von Max Zirngast, der in Ankara inhaftiert ist. / Bild: APA/AFP/IPEK YUKSEK
13.11.2018

Von der zermürbenden Haft im türkischen Hochsicherheitsgefängnis

Der in Ankara inhaftierte Österreicher Max Zirngast klagt über den monotonen Gefängnisalltag und die teils desolaten Haftbedingungen. Eine Anklage gegen ihn gibt es noch nicht, was auch auf Warmwasser zutrifft.
Herbert Grönemeyer: "Ich hoffe, dass ich vernünftige Musik mache und irgendetwas berühre." / Bild: (c) Screenshot ORF
13.11.2018

ZiB 2: Warum sind so viele Künstler links?

TV-Notiz Die Begriffe "links" und "rechts" sind vielen unangenehm, auch der Sänger Herbert Grönemeyer fühlte sich damit am Montagabend in der ZiB 2 nicht ganz wohl. Er antwortete trotzdem.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Susanne Höggerl und Johannes Marlovits  / Bild: ORF
12.11.2018

Johannes Marlovits wird neuer ZiB-1-Moderator

Statt Rainer Hazivar, der ins Radio zurückgekehrt ist, wird ab Jänner Johannes Marlovits die Hauptnachrichtensendung des ORF präsentieren, an der Seite von Susanne Höggerl.
US-Präsident Trump bezeichnete Acosta als "Volksfeind"  / Bild: REUTERS
10.11.2018

Satire um das Acosta-Video: Patschehand und Daumenkrieg

Das Video des Weißen Hauses zum Eklat mit dem CNN-Korrespondenten Jim Acosta soll manipuliert sein. Das reizt Satiriker, das Video zu deklinieren.
Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/MARIO TAMA
09.11.2018

Thailändischer Geschäftsmann kauft US-Magazin "Fortune"

Das traditionsreiche US-Wirtschaftsmagazin "Fortune" leidet aber schon länger unter sinkenden Printauflagen und Anzeigenerlösen.