Zum Inhalt
Bild: (c) Screenshot
23.10.2017

"Ninja Warrior" dürfen Parcours in Österreich bestreiten

Die Österreich-Ausgabe des internationalen Erfolgsformats startet am Dienstag Abend auf Puls 4. Rund 200 Kandidaten treten an, um körperliche Höchstleistungen zu zeigen.
Bei ihrer Suche stößt Michelle (Julia Jentsch) auf eine Mauer des Schweigens. / Bild: ARD
21.10.2017

Serie: Die waidwunde Jugend der Provinz

Regisseur Hans-Christian Schmid seziert in der Miniserie „Das Verschwinden“ einen Kriminalfall – und die Lebenssituation junger Leute, die die Enge auf dem Land nicht mehr aushalten. Herausragend: Julia Jentsch als Mutter der Vermissten.
ARCHIVBILD: Reinhard Göweil  / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
21.10.2017

Chefredakteur abgesetzt: Göweil verteidigt sich

Reinhard Göweil, bis Freitag Chef der „Wiener Zeitung“, wird der sexuellen Belästigung beschuldigt. Er sieht einen „privaten Fehler“, aber keine berufliche Verfehlung.
20.10.2017

"Playboy" kürte erstmals Transgender-Model zum Playmate des Monats

Ines Rau ist auf der berühmten Doppelseite in der November-Ausgabe der ersten "Playboy"-Ausgabe nach dem Tod von Gründer Hugh Hefner.
Bild: (c) Clemens Fabry
20.10.2017

Rechnungshof rügt Gebarung der ORF-Landesstudios

Die Empfehlungen von 2015 wurden vom ORF nur teilweise umgesetzt.
"Tatort: Zurück ins Licht" / Bild: Radio Bremen/Michael Ihle
TV-Kritik

"Tatort" Bremen: Auferstehung von den Toten

Ein abgetrennter Finger und ein Kommissar mit Hormonstau: In "Zurück ins Licht" wird von den Bremer "Tatort"-Ermittlern Stedefreund und Lürsen ermittelt - und geküsst.
Martin Thür im Gespräch mit der ÖVP-Familienministerin Sophie Karmasin.  / Bild: Addendum/Kontext
TV-Beobachtungen

"Kontext" statt "Klartext": Martin Thür zurück im Fernsehen

Ex-ATV-Moderator Martin Thür hat am Donnerstag sein Bildschirmdebüt bei seinem neuen Arbeitgeber. Er gestaltet eine Doku über Regierungsbildungen in Österreich.
Die Weboberfläche von "Gumball V.I.P". Serie und Zusatzangebot starten am Samstag.  / Bild: (c) Screenshot
19.10.2017

Turner setzt auf Töne aus Österreich

Der US-Fernsehriese kooperiert mit dem österreichischen Start-up Tonio bei Second-Screen-Projekten - für das interaktive Angebot zur Cartoonserie "The Amazing World of Gumball".
Bild: Brent Stirton, South Africa
Die Gewinnerbilder des Wildlife-Preises

Erschreckend, schön, tragisch

galerieDas Bild eines gewilderten Spitzmaulnashorns mit abgehackten Hörnern ist der Gewinner des Wildlife Photographer of the Year Award. Die besten Bilder der Profis und Amateure.
Bild: (c) ORF
19.10.2017

"Vorstadtweiber": Neue Folgen der besseren Gesellschaft

Fast ein Jahr später als geplant geht die ORF-Erfolgsserie am 8. Jänner in die dritte Runde. Vorher wird noch einmal die zweite Staffel gezeigt.
Bild: (c) Cover Falter
Gegengift

Der Falter und sein plattes Wortspiel mit "Neofeschist" Sebastian Kurz

Kolumne Eine ältere Erklärung des Wortes: Fesch und Faschismus ergaben den Feschismus. Ist das nun ein Fall für den Presserat, greiser Grant oder Ironie?
International bekannt wurde Caruana Galizia durch ihre Recherchen zu Geldwäsche und Steuerhinterziehung in dem Inselstaat.  / Bild: REUTERS
18.10.2017

Maltesische Journalistin mit Plastiksprengstoff getötet

Die Panama-Papers-Enthüllerin wurde durch eine Autobombe getötet. Die maltesische Opposition fordert Regierungschef Muscat wegen der Affäre zum Rücktritt auf.
Die Überreste von Galizias Peugeot. Die maltesische Journalistin wurde getötet. / Bild: (c) REUTERS (DARRIN ZAMMIT LUPI)
17.10.2017

Malta: "Politischer Mord" an Aufdeckerin

Daphne Galizia berichtete über die Panama-Papers. Ihr Auto detonierte vor ihrem Haus.
In sieben kurzen, unterhaltsamen Episoden befasst sich die von BR, Arte und ORF produzierte Webserie mit verschiedensten Auswirkungen, die künstliche Intelligenz und Robotik auf unser Leben haben werden. / Bild: (c) REUTERS (STEVE MARCUS)
17.10.2017

ORF, BR und Arte auf der Suche nach dem "Homo Digitalis"

Ein Transmedia-Projekt beschäftigt sich mit der Frage, was die Robotisierung für Arbeit, Freundschaft, Sex etc. bedeutet.
Hans Ströbitzer.  / Bild: (C) Residenz Verlag
16.10.2017

Langjähriger „NÖN“-Chefredakteur Ströbitzer gestorben

Hans Ströbitzer führte 31 Jahre die „Niederösterreichischen Nachrichten“
Bild: (c) APA
16.10.2017

Pilz kostet Streit mit ORF aus, Privatsender setzen sich durch

Der ORF-Boykott dauerte nur kurz, bei der ORF-Runde der Spitzenkandidaten erschien Peter Pilz als "Überraschungsgast". Um 20.15 konnten die Privaten senden.
Die Anhänger der FPÖ feierten am Sonntag mit viel Bier.  / Bild: (c) APA
16.10.2017

Reporter von Puls 4 bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen

"Ein FPÖ-Anhänger hat mir ohne Grund ins Gesicht geschlagen", sagt ein Reporter des Privatsenders. Das Motiv des Angriffs soll Rassismus sein.
Besonders hart ist es für Printmedien, den Nachrichten an wilden Wahltagen hinterherzujagen. / Bild: REUTERS
Der Mediator

Mediale Milde am Ende der Kampagnen

Der Wahlkampf war viel zu lang, dreckig und gemein. Wie gehen seriöse Magazine und der Boulevard mit solchen Beschädigungen um? In ihren Empfehlungen für diesen Sonntag sind manche Grobiane überraschend sanft und vieldeutig.
Screenshot der mittlerweile stillgelegten Facebookseite ''Die Wahrheit über Sebastian Kurz'' / Bild: (c) Facebook
13.10.2017

Verfassungsschutz untersucht Überwachung von Journalisten

Das Wiener Landesamt für Verfassungsschutz ermittelt, ob Journalisten, die über die Anti-Sebastian-Kurz-Facebookseiten berichtet haben, observiert wurden.
Strache, Kern und Kurz (und Strolz und Lunacek, die hier nicht am Bild sind) sind wohl froh darüber, dass die TV-Konfrontationen (vorerst) vorüber sind. / Bild: (c) REUTERS (LEONHARD FOEGER)
13.10.2017

ORF: 1,2 Millionen sahen im Schnitt die letzte "Elefantenrunde" vor der Wahl

Auch nach unzähligen TV-Duellen und Fernsehkonfrontationen war das Interesse an der letzten "Elefantenrunde" am Donnerstagabend groß.
Whatsapp / Bild: (c) Die Presse
Die Hochrechnungen direkt aufs Smartphone

"Die Presse" WhatsApp-Service kostenlos abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit dem kostenlosen WhatsApp-Service der "Presse".
Trump departs for travel to Pennsylvania from the White House in US-Präsident Donald Trump ist schon seit seinem Wahlkampf auf Kriegsfuß mit den Medien. / Bild: (c) REUTERS
12.10.2017

Trump nimmt „widerwärtige“ Medien ins Visier

US-Präsident Donald Trump zeigt wachsenden Frust wegen des schlechten Medienechos und droht mit Entzug von Sendelizenzen.
Bild: (c) Die Presse
12.10.2017

Stabile Reichweite: 306.000 lesen täglich die „Presse“

Die neue Media-Analyse bescheinigt der „Presse“ 4,1 Prozent Reichweite.